DDIV Die Stimme

Rückblick: 24. Deutscher Verwaltertag

Der 24. Deutsche Verwaltertag 2016 vom am 15. und 16. September 2016 startete mit einem Teilnehmerrekord. Mehr als 600 Fach- und Führungskräfte aus der Immobilienverwaltung nutzen die bedeutendste Branchenveranstaltung zum Fachaustausch und zur Weiterbildung. Die Teilnehmer erlebten im Berliner Hotel InterContinental ein umfangreiches und fachorientiertes Tagungsprogramm: von der Digitalisierung und der Zukunft der Arbeitswelt bis hin zu praktischen Fragen des Verwalteralltags zeichnete sich das Tagungsprogramm auch in diesem Jahr wieder durch fundierte Vorträge und praxisnahe Fachforen aus. Zum Austauschen und Netzwerken lud auch in diesem Jahr wieder die angeschlossene Fachmesse ein, auf der rund 70 Aussteller ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen präsentierten, die die Verwaltungsarbeit von Morgen prägen.

In seiner Eröffnungsrede nahm der im Amt des DDIV-Präsidenten bestätigte Wolfgang D. Heckeler Bezug auf die jüngst von der Bundesregierung beschlossene Berufszulassungsregelung für Verwalter und Makler. Das Gesetz sei ein wichtiger Schritt hin zu mehr Professionalisierung der Branche und rückt die Arbeit der Immobilienverwalter auch in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. Der DDIV will sich im anstehenden Gesetzgebungsprozess für den Einschluss des Mietverwalters einsetzen und auch die Weiterbildungspflicht auf die Agenda setzen.

Der Festabend im legendären KaDeWe bildete den krönenden Abschluss des ersten Kongresstages. Im Wintergarten des altehrwürdigen Traditionskaufhauses genossen die Gäste die spektakuläre Aussicht über die nächtlichen Dächer Berlins und ein mit kulinarischen Höhepunkten gespicktes Buffet. Der Festabend bot auch in diesem Jahr wieder den idealen Rahmen zur Verleihung des „Olympischen Goldes“ der Immobilienverwalterbranche. Die anerkannteste Auszeichnung ging in diesem Jahr an das nordrhein-westfälische Unternehmen ImmoConcept Verwaltungsgruppe. Platz zwei und drei belegten die Krase Hausverwaltung aus Hamburg und die Apropos Service GmbH aus Dirmstein. Die Auszeichnung für das Lebenswerk, den ImmoStar 2016, erhielt der Münchner Immobilienrechtler Horst Müller, der dem DDIV und seinen Landesverbänden seit mehr als 30 Jahrzehnten verbunden ist. NachwuchsStar des Jahres wurde die 23-jährige Svea Gronert von der ImmoTEC CASA GmbH & Co. KG aus Bielefeld.

Den Höhepunkt des zweiten Konferenztages bildete der Vortrag des Bundesvorsitzenden der FDP Christian Lindner. Er betonte, dass (Wohn-)Eigentum der Kitt der Gesellschaft sei und weniger Regulierung oftmals Mehr ist. So betrachtet Lindner die Mietpreisbremse als falsches Instrument, um den steigenden Mieten in Städten zu begegnen. Auch die Anhebung der Grunderwerbsteuer sei ein Ausdruck der fehlgeleiteten Wohnungsbaupolitik der Bundespolitik. Lindner fordert mehr Mut zur Marktwirtschaft, um Wohnraum zu schaffen und Eigentum zu stärken. Die zweite Tagungseinheit legte den Fokus anschließend auf praktische Fragen des Verwalteralltages und thematisierte u. a. Aspekte der Betriebskostenabrechnung. Auch in diesem Jahr bildete die Preisvergabe des Ausstellergewinnspiels (» hier geht's zur Übersicht der Gewinne und Gewinner) den Schlusspunkt der ereignisreichen und hochkarätigen Kongresstage. Wolfgang D. Heckeler lud die Teilnehmer in seinem anschließenden Resümee zum 25. Deutschen Verwaltertag am 7. und 8. September 2017 in das Berliner Hotel Estrel ein. Ein Datum, dass sich bereits viele Fachbesucher im Kalender vermerkt haben.

Hier finden Sie einige Eindrücke der Veranstaltung: 

Veranstaltungsort:

InterContinental Berlin
Budapester Str. 2
10787 Berlin
berlin@ihg.com
www.berlin.intercontinental.com

Medienpartner 2016