DDIV Die Stimme

Der DDIV – eine starke Gemeinschaft

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. ist der Berufsverband der Hausverwalter in der Bundesrepublik. Gemeinsam mit seinen zehn Landesverbänden und den 2.200 Mitgliedsunternehmen spricht der Spitzenverband mit einer Stimme für die professionellen Hausverwalter. Im Namen der Branche fordert der DDIV adäquate politische Rahmenbedingungen und tritt damit für eine Professionalisierung des Tätigkeitsfeldes ein.

Der DDIV steht für eine starke Gemeinschaft der Verwaltungsunternehmen und weiß sich ausschließlich den Interessen der Immobilienverwalter verpflichtet. Das macht ihn unverwechselbar und glaubwürdig.
» Erfahren Sie mehr...

Aktuelle Meldungen des DDIV

Seite
  • 25.04.2016 - Pressemitteilung

    Der DDIV als Sprachrohr und Interessenvertreter der Immobilienverwalter wächst beständig. Und damit auch die Geschäftsstelle, die nun am Leipziger Platz 9 angekommen ist. Die feierliche Eröffnung der Geschäftsräume fand am 21. April 2016 statt.

  • 20.04.2016 - Pressemitteilung

    Auch in diesem Jahr lobt der DDIV den Preis „Immobilienverwalter des Jahres“ aus und fordert alle professionellen Haus- und Immobilienverwaltungen zur Teilnahme auf. Die feierliche Auszeichnung erfolgt beim Festabend des 24. Deutschen Verwaltertages am 15. September 2016 im Wintergarten des KaDeWe in Berlin.

  • 14.04.2016 - News

    Von 2010 bis 2014 gingen die Investitionen in energetische Sanierungen bei Wohngebäuden um 5 Milliarden Euro zurück. Auch der Anteil energetischer Sanierungen an den Modernisierungsmaßnahmen ist geschrumpft. Das gab das BBSR bekannt. Im Wirtschaftsbau hingegen lässt sich eine gegensätzliche Tendenz erkennen: hier hat sich das Volumen energetischer Sanierungen nahezu verdoppelt.

  • 13.04.2016 - News

    Das Bundesjustizministerium hat einen Referentenentwurf zum zweiten Mietrechtspaket vorlegt. Es enthält weitere Änderungen mietrechtlicher Vorschriften, u.a. zur Absenkung der so genannten Modernisierungsumlage von derzeit 11 auf 8 Prozent. Aus Sicht der Immobilienwirtschaft verletzten die Vorschläge nicht nur die Verabredungen im Koalitionsvertrag, sondern widersprechen den intensiven Bemühungen um mehr bezahlbaren Wohnraum.

  • 11.04.2016 - News

    Das Bundesmeldegesetz, das erst im November in Kraft getreten ist, befindet sich bereits wieder in Überarbeitung. Die Wohnungsgeberbestätigung bei Auszug soll wieder abgeschafft werden. Vermieter sind seit November 2015 verpflichtet, Mietern den Ein- und Auszug schriftlich zu bestätigen.

  • 08.04.2016 - News

    Im ersten Monat des Jahres wurde der Bau von über 26.000 neuen Wohnungen genehmigt – 34,5 Prozent mehr als im Januar des Vorjahres. Eine höhere Zahl an Baugenehmigungen am Jahresanfang gab es zuletzt 2006. Fast im Gleichklang sind Baugenehmigungen von Eigentumswohnungen: mit knapp 5.400 Wohnungen wurde der Wert des Vorjahresmonats um 32,3 Prozent übertroffen.

Seite
Seminar des Monats:

Seminar des Monats

Rückblick
24. Deutscher Verwaltertag: 

Vorgestellt: Der Immobilien-verwalter des Jahres 2016

Veranstaltungskalender:
Seite
Seite
Social Media:

 

 

Mitgliedschaften: