DDIV Die Stimme
19.09.2014 - Pressemitteilung

Unternehmen Zukunft gesucht und gefunden: DDIV zeichnet die Besten der Verwalterbranche aus

Mit einem stimmungsvollen Festabend im Estrel Convention Center Berlin hat der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter die erste Tagungseinheit des 22. Deutschen Verwaltertages gebührend beendet. Rund 500 Gäste waren dabei und erlebten neben mitreißenden Showacts und Comedy der Extraklasse auch die Verleihung der wichtigsten Auszeichnungen der Verwalterwirtschaft: Die Ehrung des Immobilienverwalter des Jahres 2014, des NachwuchsStars sowie die Vergabe des Ehrenpreises für das Lebenswerk, den ImmoStar. Unter dem Motto „Unternehmen Zukunft: Herausforderungen erkennen – neue Wege beschreiten“ konnten sich ein halbes Jahr lang die innovativsten Immobilienverwaltungen Deutschlands beim DDIV bewerben. Der Spitzenverband wollte wissen, wie sich die bundesdeutschen Hausverwalter mit den sich wandelnden Strukturen der Arbeitswelt auseinandersetzen und hat sie nach ihren persönlichen Erfolgsstrategien befragt. Die Preisträger sind:


Die BGV Berliner Gesellschaft für Vermögensverwaltung ist Immobilienverwaltung des Jahres 2014

Das Berliner Traditionsunternehmen hat die Jury mit einer spannenden Vision überzeugt: „Das beste Arbeitszeitmodell ist, dass es keines gibt“. Um dem Kundenwunsch nach flexibleren und vor allem persönlicheren Kommunikations- und Kontaktwegen gerecht zu werden, hat das Unternehmen die bestehenden Arbeitszeitvorgaben abgeschafft. Ein ebenso mutiger wie radikaler Entschluss, schließlich hatte dieser eine Reihe umfangreicher Umstrukturierungen zur Folge. So war es nötig, die technische Ausstattung anzupassen – schließlich sollte jeder Mitarbeiter, mit dem passenden Equipment ausgestattet, an jedem nur erdenklichen Ort arbeiten können. Das Personal musste sich auf diese ganz außergewöhnliche Umstrukturierung ebenso einlassen, wie die Geschäftsleitung, denn: Gegenseitiges Vertrauen ist die Basis für den Weg, den die Gewinnerverwaltung eingeschlagen hat. Dank dieser Bereitschaft ist aus dem Traditions- ein Innovationsunternehmen geworden.

Platz 2 geht an die Heindrich Hausverwaltungen GmbH aus Kassel

Die Heindrich Hausverwaltungen verwaltet aktuell 3.100 Wohn- und Gewerbeeinheiten und beschäftigt dafür rund 20 Mitarbeiter. Eine Unternehmensgröße, die eine gradlinige und verlässliche Struktur ebenso erfordert, wie eine konkrete Strategie für eine erfolgreiche Zukunft. Nach der Fusion mehrerer Hausverwaltungen musste das Team neu geformt werden. Mit Hilfe klarer Auswahlverfahren und gelungener Teambuilding-Maßnahmen, verfügt das Unternehmen nun über einen gleichermaßen motivierten wie qualifizierten Mitarbeiterpool. Die Basis für künftige Herausforderungen. Ebenso, wie standardisierte Arbeitsabläufe. Um effektiv verwalten zu können mussten diese innerhalb des Unternehmens digitalisiert und optimiert werden. Das hat die Heindrich Hausverwaltungen GmbH konsequent forciert und ist so zu einem „Unternehmen Zukunft“ geworden.

Platz 3 belegt die EVB – Eigentümer- und Vermieter-Betreuung Christine Hillebrand aus Rastatt

Dank eines deutlichen Wachstums stießen Strukturen und Abläufe zunehmend an Grenzen. Damit unterscheidet es sich kaum von vielen anderen Verwaltungen. Anders aber als die meisten vergleichbarer Größe – das Unternehmen verwaltet rund 1.100 WEG- und Mieteinheiten und beschäftigt dafür rund 5 Mitarbeitern – analysierte die Geschäftsführung die Situation und kam zu dem Schluss, für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft am Markt dringend handeln zu müssen. Doch wie sollten bestehende Gewohnheiten an neue technische Möglichkeiten angepasst und zeitgemäß umgesetzt werden? Wie ist ein effektives Change-Management auch während der tagesfüllenden Verwaltertätigkeit erfolgreich zu realisieren? Die Lösung fand das Unternehmen vornehmlich in der Implementierung standardisierter und automatisierter Prozesse. Die Bereitschaft, diese in Selbstorganisation und im anspruchsvollen Verwalteralltag durchzuführen und diesem Weg konsequent zu folgen, hat die Jury überzeugt.

Mit dem Preis für das Lebenswerk, dem ImmoStar 2014, ist in diesem Jahr Senator E.h. Gerhard A. Burkhardt ausgezeichnet worden. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter ehrt den ehemaligen Präsidenten des vbw Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen für seinen Einsatz für und die Verdienste um die bundesdeutsche Immobilienwirtschaft. Burkhardt war 37 Jahre lang Vorstandsvorsitzender der Familienheim Rhein-Neckar eG in Mannheim. Zudem stand er ein Vierteljahrhundert an der Spitze des vbw in Baden-Württemberg. Und auch den GdW prägte er seit dem Jahr 2000 als stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Noch vor dem Fall der Mauer setzte er sich für die wohnungswirtschaftliche Verbändelandschaft in den neuen Bundesländern ein und arbeitete federführend an der Schaffung des sächsischen Schwesterverbandes. Zudem hat er die Gründung der AWI Akademie der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft konsequent vorangetrieben und damit über die Landesgrenzen hinweg Standards bei der Aus- und Weiterbildung gesetzt. Als Aufsichtsratsvorsitzender ist er dem Institut noch immer eng verbunden. Ebenso, wie der Fachhochschule Nürtingen, die ihn 2001 zum Ehrensenator ernannte und so das herausragende Engagement honorierte.

Vanessa Ploog erhält in diesem Jahr die Auszeichnung NachwuchsStar 2014. Die 23-jährige Hamburgerin schloss ihre Ausbildung zur Immobilienkauffrau im vergangenen Jahr mit der Bestnote 1,0 ab. Damit ist sie nicht nur an der Spitze ihres Jahrganges in der Hansestadt, sondern auch die beste Immobilienkauffrau auf Bundesebene. Ihrem Ausbildungsunternehmen, der SAGA GWG in Hamburg, hält sie im Rahmen eines dualen Studiums noch immer die Treue und verknüpft so nicht zuletzt Theorie und Verwalterpraxis. Eine gute Voraussetzung für einen vielversprechenden Werdegang in der Immobilienwirtschaft.

Bild: v.l.n.r: Moderator des Abends Stefan Wirkus, Sebastian Funke und Birgit Funke-Klein von der Heindrich Hausverwaltungen GmbH (Platz 2), DDIV-Präsident Wolfgang Heckeler, Sven Kubal, Geschäftsführer, und Martin Simon, kaufmännischer Prokurist, der BGV-Unternehmensgruppe (Platz 1), Christine Hillebrand, Geschäftsführerin der EVB Eigentümer- und Vermieter-Betreuung Christine Hillebrand (Platz 3) und Martin Kaßler, Geschäftsführer des DDIV. © DDIV