DDIV Die Stimme
26.10.2015 - News

Beim Vizeverwalter des Jahres 2015 nachgefragt

Im Rahmen des 23. Deutschen Verwaltertages wurde die Apropos Service GmbH & Co.KG aus Dirmstein mit dem zweiten Platz beim Wettbewerb „Immobilienverwaltung des Jahres 2015“ geehrt. Nun hat der Geschäftsführer Markus Herrmann der DDIVnewsletter-Redaktion persönlich Rede und Antwort gestanden.



DDIVnewsletter-Redaktion:
Herr Herrmann, Sie haben mit Ihrem Unternehmen, der Apropos Service GmbH & Co.KG, den zweiten Platz beim diesjährigen Wettbewerb „Immobilienverwalter des Jahres" belegt. Was haben Sie nach der Preisverleihung, bzw. nach dem 23. Deutschen Verwaltertag gemacht?

Markus Herrmann: Erst einmal haben wir mit unseren Kollegen gefeiert. Nach der Heimreise habe ich den Preis an unsere Mitarbeiter weitergegeben, die sich auch alle riesig darüber gefreut haben.

DDIVnewsletter-Redaktion: Wo haben Sie ihren Pokal platziert?

Markus Herrmann: Der Pokal steht zentral in unserem Besprechungsraum, so dass dieser für alle gut sichtbar ist und wir täglich an diese Auszeichnung erinnert werden.

DDIVnewsletter-Redaktion: Was hat Sie motiviert, sich für diesen Titel zu bewerben?

Markus Herrmann: Das Thema „Kundenbindung und Neukundengewinnung" hat mich sehr gereizt. Wir versuchen selbst in unserem oft turbulenten Alltag unsere Leistungen für unsere Kunden weiter zu optimieren und sprichwörtlich über den Tellerrand zu schauen. Nur so können wir unseren Service kontinuierlich verbessern. Und wir wissen, nur mit einer qualitativ hochwertigen Verwaltungsleistung können wir unsere Kunden langfristig an uns binden.

DDIVnewsletter-Redaktion: Was ist das Besondere an Ihrem Unternehmen?

Markus Herrmann: Ich denke, dass wir, obwohl wir mittlerweile zu den größeren Verwaltern in unserer Region gehören, immer noch authentisch bei unseren Eigentümern auftreten und uns auch um ihre Probleme persönlich und unkompliziert kümmern. Viele Eigentümer haben diesen Wachstumsprozess begleitet, sind also mit uns gewachsen, das verbindet.

DDIVnewsletter-Redaktion: Es ist nun gut ein Monat vergangen, seit Sie im Rahmen des 23. Deutschen Verwaltertages in Berlin geehrt wurden. Hat sich seit der „Silbermedaille" schon etwas verändert?

Markus Herrmann: Durch unsere unterschiedlichen Kommunikationsplattformen, wie beispielsweise unseren Webauftritt aber auch Facebook, hat sich die Auszeichnung natürlich sehr schnell verbreitet. So haben uns viele Glückwünsche aus allen Bereichen erreicht – online und offline. Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut.

DDIVnewsletter-Redaktion: Wie werden Sie, wie wird Ihr Unternehmen jetzt wahrgenommen?

Markus Herrmann: Ich denke, an der Wahrnehmung hat sich nicht viel verändert, da wir auch schon vor der Preisverleihung als zuverlässiger Partner empfunden wurden.

DDIVnewsletter-Redaktion: Hat sich die Auszeichnung auf Ihr Unternehmen ausgewirkt?

Markus Herrmann: Sicherlich, unserem Team wurde erst jetzt wirklich bewusst, dass wir in unserer kleinen Gemeinde Dirmstein das Rad recht gut drehen und dies durch die bundesweite Auszeichnung anerkannt worden ist.

DDIVnewsletter-Redaktion: Nutzen Sie den 2. Platz offensiv für Marketingzwecke?

Markus Herrmann: Durch unsere Platzierung wurde die Tagespresse auf uns aufmerksam und hat uns in einem sehr schönen Bericht dargestellt und gewürdigt. Selbstverständlich haben wir die Preisverleihung auch auf unserer Homepage und auf Facebook präsentiert. Mittlerweile gibt es sogar ein Video über die Preisträger des Jahres 2015. Wir haben es unseren Kunden weitergeleitet und auch auf unsere Website integriert.

DDIVnewsletter-Redaktion: Gab es schon Anfragen von potentiellen Neukunden, die sich auf Ihre Auszeichnung zurückführen lassen?

Markus Herrmann: Die Anfragen haben sich schon erhöht, jedoch wählen wir mit Bedacht neue Liegenschaften aus, um keinen Qualitätsverlust bei unseren Bestandskunden zu erleiden. Aber natürlich freuen wir uns über diesen enormen Zuspruch.

DDIVnewsletter-Redaktion: Herr Herrmann, Sie haben im Jahr 2013 den dritten Platz belegt und in diesem Jahr den zweiten. Kann der DDIV mit einer erneuten Bewerbung von Ihnen rechnen?

Markus Herrmann: Ich wusste, dass Sie diese Frage stellen werden. Reizvoll ist es sicherlich die Serie zu vervollständigen, nur der Markt schläft nicht und unsere Mitbewerber werden natürlich immer innovativer. Dies begrüße ich natürlich sehr, da hierdurch die Marktstellung des Immobilienverwalters endlich die Anerkennung erhält, die er verdient hat. Schlussendlich gewinnt beim Wettbewerb „Immobilienverwalter des Jahres" immer der Eigentümer – schließlich profitiert er von den Innovationen der Branche.

Warten wir mal auf das nächste Ausschreibungsthema. Ideen, die noch nicht am Markt platziert sind, habe ich einige. Frei nach unserem Kaiser Franz: Schauen wir mal!

DDIVnewsletter-Redaktion: Lieber Herr Herrmann, vielen Dank für das Gespräch!