DDIV Die Stimme
09.11.2015 - News

Bundesrat segnet Effizienzlabel für alte Heizkessel ab

Der Bundesrat hat die Einführung von "nationalen Effizienzlabels für Heizungsaltanlagen" bestätigt, damit ist das Gesetzgebungs-Verfahren erfolgreich abgeschlossen. Mit der Einführung von Energieeffizienzmarkierungen für Heizungsanlagen wird damit eine weitere Maßnahme des Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) umgesetzt.

Ziel des Effizienzlabels ist es, die Verbraucher über den Energieverbrauch ihres Heizkessels zu informieren. Das Label, welches in Form und Gestaltung dem der Hausgeräte entspricht, soll helfen, einen Überblick über den Zustand des alten Heizkessels zu bekommen. Verbrauchern wird damit eine Entscheidungshilfe zur Verfügung gestellt, sich über Energieberatungsangebote zu informieren oder sogar den Austausch des Heizkessels in Betracht zu ziehen.

Ab dem 1. Januar 2016 werden Heizkessel, die älter als 15 Jahre sind mit dem entsprechenden Effizienzlabel markiert. In den kommenden acht Jahren sind das voraussichtlich ca. 13 Millionen alte Heizkessel. Derzeit beträgt deren Durchschnittsalter 17,6 Jahren. Über ein Drittel ist sogar älter als 20 Jahre. Mehr als 70 Prozent der installierten Heizgeräte sind so ineffizient, dass sie lediglich die C, D oder E erhalten würden.
Mit Jahresbeginn sind Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger und ausgewählte Energieberater berechtigt, alte Heizkessel entsprechend zu markieren. Ab 2017 gilt für Bezirksschornsteinfeger die Etikettierungspflicht.

» Zum Entwurf des Gesetzes zur Änderung des Energieverbrauchskennzeichnungsgesetzes...