DDIV Die Stimme
24.10.2014 - News

40 Jahre WEG-Fachgespräche in Fischen: eine Highlight-Veranstaltung zwischen Tradition und Moderne

Was im Oktober 1975 mit 125 Teilnehmern begann, ist heute aus dem Verwalterterminkalender nicht mehr wegzudenken. Eine der traditionsreichsten Fortbildungsveranstaltungen für Verwalter und WEG-Juristen, die Fischener WEG-Fachgespräche, fanden vom 22. bis 24. Oktober zum 40. Mal mit großem Erfolg im Allgäu statt.

Mit dem Themenschwerpunkt „Hausgeldmanagement und Vermögensverwaltung – Aufgaben und Haftungsrisiken des Verwalters“ kamen 500 Verwalter, Immobilienfachleute, Juristen und Rechtswissenschaftler zusammen, um sowohl die bestehende Rechtsprechung zu erörtern als auch praxistaugliche Handlungsmöglichkeiten im Expertenkreis zu diskutieren. Für eine rundum gelungene Tagung sorgte nicht zuletzt auch die begleitende Fachausstellung, die Hilfestellungen für die täglichen Praxis bot. Während des traditionellen Dämmerschoppens am Mittwochabend und der großen Jubiläumsveranstaltung am Donnerstag wurden bei einem Stück Braten vom Festochsen und einem Glas Bier die Gespräche  des Tages zwischen Teilnehmern, Referenten und Ausstellern bis in die späten Abendstunden hinein fortgesetzt.

Bei idealem Pflanzwetter, nämlich bei Schnee und Regen, fand am Donnerstagnachmittag die große Baumpflanzaktion unter Anleitung der Schülerinnen und Schüler der Grundschule Fischen statt. Die Teilnehmer setzen 500 Bäume für das Alpenarboretum in Fischen. Die 250 Weißtannen und 250 Ahornbäume bilden zusammen mit weiteren 37 Bergpflanzen das Herzstück des Alpenarboretums, das erste und einzige Arboretum im Allgäu. So wird das Jubiläumsfachgespräch nicht nur für die Tagungsteilnehmer sondern auch für den Ort Fischen unvergessen bleiben. Die DDIVservice GmbH spendete für dieses Projekt.