DDIV Die Stimme

DDIVnewsletter

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des DDIVnewsletters.

Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.ddiv.de
Newsletter Header

6. August 2018

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Deutschland schwitzt! Die Hitzewelle hält uns auch weiterhin fest im Griff. Nun gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren, denn schließlich sind wir Immobilienverwalter bei jedem Wetter für unsere Eigentümer im Einsatz.

Berufszulassungsregelungen in Kraft

Rot haben Sie sich sicherlich den 1. August in Ihrem im Kalender markiert: Vergangene Woche Mittwoch trat das Gesetz zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter in Kraft. Eine leere Hülle, denn der Verbraucherschutz für Eigentümer und Mieter ist ohne den Sachkundenachweis weiterhin nicht gesichert und auch die Professionalisierung unserer Branche wird damit nur halbherzig vorangetrieben. Fragen Sie sich einmal selbst: Wird die Weiterbildungspflicht von 20 Stunden innerhalb von drei Jahren den Anforderungen an Ihre tägliche Arbeit gerecht? Wohl kaum, denn bereits heute müssen Immobilienverwalter mehr als 60 Gesetze und Verordnungen anwenden. Und ohne eine vorherige Ausbildung, die ein Sachkundenachweis belegen würde, verpufft eine Weiterbildungspflicht. Das nun in Kraft getretene Gesetz ist ein Anfang – nicht mehr und nicht weniger. Sie können dennoch erstmal Ruhe bewahren, denn die Übergangsfrist für Immobilienverwalter, die bereits am Markt sind, läuft bis 1. März 2019. Ausreichend Zeit also, um die Erlaubnis zu beantragen oder Mitglied in einem DDIV-Landesverband zu werden. Als Mitglied profitieren Sie beispielsweise von unserer exklusiven Handreichung, in der wir wichtige Fragen und Antworten zum Gesetz zusammengestellt haben: » www.ddiv.de/mitgliedschaft. Mitglieder finden die Brochüre im DDIV-Intranet.

Wohnungsgipfel der Bundesregierung – DDIV vertritt Verwalterinteressen

Ins Schwitzen kommt auch die Politik, denn der Wohnungsbau bleibt weiterhin auf der Strecke und Miet- sowie Kaufpreise klettern vor allem in den Metropolen in neue Höhen. Auf dem großen Wohnungsgipfel am 21. September im Kanzleramt sollen nun Lösungen erarbeitet werden, damit Wohnen bezahlbar bleibt. Als Mitglied des wohnungswirtschaftlichen Rates der Bundesregierung vertritt der DDIV dort die Interessen der Immobilienverwalter. Und die Agenda für das Gipfeltreffen ist lang: Die Beschleunigung von Bau- und Genehmigungsprozessen, Mietrecht, sozialer Wohnungsbau und Stadtentwicklung sollen diskutiert werden. Wir werden berichten.

26. Deutscher Verwaltertag: Wir motivieren Sie

Mittendrin statt nur dabei sind Sie auch in einem Monat beim 26. Deutschen Verwaltertag in Berlin. Kommen Sie raus Ihrer Komfortzone und bringen Sie Ihr Denken in Schwung – wir zeigen Ihnen wie. Motivationstrainerin Nicola Fritze gibt Ihnen » in ihrem Vortrag mit verblüffenden Experimenten hilfreiche Tipps, wie Sie Ihren Kompass neu ausrichten und aktiviert zum Mitmachen und Lachen. Mitmachen können Sie dann auch bei unserem exklusiven Festabend, wenn es heißt: „Hoch die Gläser – auf 30 erfolgreiche Jahre DDIV!” Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend voller Spannung und feiern Sie mit: » www.deutscher-verwaltertag.de!

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und freuen uns bereits, Sie in einem Monat in Berlin begrüßen zu dürfen.

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter – eine starke Gemeinschaft! 

26. Deutscher Verwaltertag

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Augen auf bei der Verwalterwahl

© DDIV

Augen auf bei der Verwalterwahl

Am 1. August trat das Gesetz zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter und Makler in Kraft. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) hat daher seine Verwalter-Checkliste aktualisiert und rät Haus- und Wohnungseigentümern genau zu prüfen, ob ihr Eigentum in guten Händen ist. » Lesen Sie hier mehr…

DDIV in den Medien

© picturepoint.photo / pixelio.de

DDIV in den Medien

„Fehlender Verbraucherschutz für Eigentümer ist absurd!”

Den Verbraucherschutz durch eine Professionalisierung der Verwalterbranche zu stärken – das war der Anspruch der Politik bei der Einführung einer Berufszulassungsregelung für Wohnimmobilienverwalter. Davon ist mit dem letzte Woche in Kraft getretenen Gesetz allerdings wenig übrig geblieben. Der DDIV kritisierte daher kürzlich in der Süddeutschen Zeitung: „Die Bundesregierung führt ein Baukindergeld ein und plant Bürgschaftsprogramme, um die Bürger bei der Finanzierung der eignen vier Wände zu unterstützen. Worauf sie aber keinen Wert legt, ist ein ausreichender Verbraucherschutz für die Wohnungseigentümer.” » Lesen Sie hier mehr…

DDIV-Partnerbroschüre 2018

© DDIV

Starkes Netzwerk: Neuauflage der DDIV-Partnerbroschüre erhältlich

Komplett überarbeitet und neu aufgelegt: Die achte und aktualisierte Ausgabe der DDIV-Partnerbroschüre setzt die Premium-und Kooperationspartner des DDIV in Szene und stellt die Produkte, Dienstleistungen und Services der Unternehmen vor. Sichern Sie sich Ihr Exemplar. Als Mitglied eines DDIV-Landesverbands profitieren Sie außerdem von den exklusiven Partnerangeboten. Die Broschüre kann kostenfrei beim DDIV angefordert werden und steht online als pdf unter » www.ddiv.de zur Verfügung.

Nicola Fritze auf dem 26. Deutschen Verwaltertag

© Nicola Fritze

26. Deutscher Verwaltertag

„Einfach machen! Statt reden.” Lassen Sie sich von Nicola Fritze motivieren

An der Umsetzung unseres Wissens scheitern wir leider immer wieder. Uns fehlt der Mut zur Veränderung! Woran das liegt und wie es Ihnen gelingt, das umzusetzen, was Sie sich vorgenommen haben, erläutert Keynote-Speakerin Nicole Fritze in ihrem aktivierenden Vortrag. Mit verblüffenden Experimenten, die unser Denken und unsere Wahrnehmung in Schwung bringen, zeigt sie Ihnen, wie Sie sich selbst neu motivieren. » Lesen Sie hier mehr…

Preise für Eigentumswohnunge ziehen weiter an

© Colourbox.de

Preise für Eigentumswohnungen ziehen weiter an

Die Preise für Wohnimmobilien klettern unvermindert weiter. Insbesondere in Städten haben die Preise für Eigentumswohnungen in den vergangenen Jahren zweistellig zugelegt. Spitzenreiter ist Berlin. Hier wurden Wohnungen von Ende 2016 bis Ende 2017 im Schnitt um 15,6 Prozent teurer. Das berichtete der Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) in einer aktuellen Erhebung. » Lesen Sie hier mehr…

Bestellerprinzip auch für den Immobilienkauf

© Thorben Wengert/Pixelio.de

Grüne wollen das Bestellerprinzip auf den Immobilienkauf ausweiten

Wer bestellt, der zahlt! Wer eine Wohnung oder ein Haus kauft, soll nach dem Willen der Grünen künftig nicht mehr für den vom Verkäufer beauftragten Makler zahlen. Sie wollen das Bestellerprinzip auch auf den Immobilienerwerb ausweiten. » Lesen Sie hier mehr…

Immosolve

Immobilienblase?

© Hannelore Louis / pixelio.de

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung: Keine Immobilienblase in Deutschland

In acht von 20 Ländern gibt es derzeit Anzeichen für Spekulationsblasen. Deutschland zählt allerdings nicht dazu – so das Ergebnis einer aktuellen Studie des Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Grund für die Stabilität in Deutschland sei die niedrige Verschuldung der Privathaushalte. Als bedenklich stufen die Forscher des DIW jedoch das Verhältnis von Kaufpreisen zu Mieten ein. » Lesen Sie hier mehr…

Gebäudeenergierichtlinie und Gebäudeenergiegesetz

© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Aktueller Stand zur Gebäudeenergierichtlinie und zum Gebäudeenergiegesetz

Die neue EU-Richtlinie für die Energieeffizienz für Gebäude ist seit dem 9. Juli 2018 in Kraft. Welche neuen Regelungen auf Gebäudeeigentümer zukommen und wie das mit dem neuen Gebäudeenergiegesetz zusammenhängt, haben wir Ihnen » hier zusammengefasst…

FDP: Brachland zu Bauland

© Bernd Sterzl / pixelio.de

FDP: Brachland zu Bauland

Bauland ist in Deutschland knapp – so die landläufige Meinung. Eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag richtete sich nun auf das Potenzial von Brachflächen. Nach Angaben der Abgeordneten könnten mehr als 63.000 Hektar Brachflächen in Deutschland für den Wohnungsbau aufbereitet werden. » Lesen Sie hier mehr…

Bund fördert Sädtebau

© Michael-Staudinger/pixelio

Bund fördert Städtebau mit 990 Millionen Euro

790 Millionen Euro investiert der Bund in die Städtebauförderung. Zusätzlich unterstützt er den Innovationspakt „Soziale Integration im Quartier” mit weiteren 200 Millionen Euro. » Lesen Sie hier mehr…

Berlin: Wohnungsbau hinkt hinterher

© Rainer Sturm / pixelio.de

Berliner Wohnungsbau hinkt hinterher

Die Hauptstadt boomt. Prognosen zufolge soll Berlin schon 2035 mehr als vier Millionen Einwohner haben. Bereits heute ist (bezahlbarer) Wohnraum in der Stadt allerdings knapp und Miet- und Kaufpreise klettern in neue Höhen. Schuld daran ist auch der nachlassende Wohnungsbau. » Lesen Sie hier mehr…

Wohnungsbestand in Deutschland

© Kurt Michel/pixelio

Statistisches Bundesamt: Mehr Wohnungen in Deutschland

Ende 2017 gab es in Deutschland rund 42 Millionen Wohnungen. Damit erhöhte sich der Bestand im Vergleich zu 2010 um 3,7 Prozent beziehungsweise 1,5 Millionen Wohnungen. Die Wohnfläche des Bestandes vergrößerte sich um 4,6 Prozent auf knapp 3,9 Milliarden Quadratmeter. » Lesen Sie hier mehr…

Chapps

Tipps für den Verwalteralltag

Heizkostenverteiler: Praxistipp DDIV

© Tim Reckmann / pixelio.de

Praxistipp

Heizkostenverteiler: Vorteile von Funkgeräten

Heizkostenverteiler gibt es in Europa seit den 1920er Jahren. Die Geräte wurden technisch immer weiterentwickelt und sind eine preiswerte Möglichkeit der gerechten Kostenverteilung. Ihr Einsatz sorgt in Millionen Haushalten für sparsamen Verbrauch. Heizkostenverteiler gibt es nach dem Verdunstungsprinzip und mit elektronischer Messwerterfassung. Die Verdunstungsröhrchen werden immer häufiger durch elektronische Verteiler ersetzt, die über Funk abgelesen werden. Diese bringen gegenüber ihren Vorgängern zahlreiche Vorteile mit sich. » Lesen Sie hier mehr…

WEG-Recht

© Lupo/Pixelio.de

WEG-Recht

Kurswechsel beim BGH: Pflicht zur Beschlussdurchführung trifft den Verwalter, nicht die Wohnungseigentümergemeinschaft

Bislang war die Erzwingung der Durchführung eines gefassten Beschlusses für den Eigentümer ein Spießrutenlauf, wenn die Mehrheit oder der Verwalter die Beschlussumsetzung ausbremste. Er musste eine Eigentümerversammlung verlangen, diese ggf. durch Urteil erzwingen und gegen einen ablehnenden oder verweigerten Beschluss, gemeinschaftlich auf den Verwalter einzuwirken, damit dieser zur Tat schreitet, ggf. mit der Beschlussersetzungsklage reagieren. Diese bisherige Sichtweise des BGH war auf Kritik gestoßen. Der BGH korrigiert nunmehr seine Rechtsprechung. » Lesen Sie hier den ganzen Fall…

KimaVerwalter
KlimaVerwalter

Immobilienverwalter sind Klimaschutzmanager

Wie wird man eigentlich KlimaVerwalter? Im DDIVnewsletter erfahren Sie es, denn bei uns kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des im Oktober 2017 gestarteten Pilotlehrgangs zu Wort. Sie berichten, warum sie KlimaVerwalter werden möchten. Heute: Sandra Bock von der Bock Hausverwaltung aus Metzingen. Sie ist überzeugt: „Nur durch Fachwissen und die Überzeugungskraft guter Immobilienverwalter ist ein nachhaltiges Gebäudemanagement möglich.” » Lesen Sie hier mehr…

 
Der Verwaltungsbeirat im WEG

© Haufe Lexware Verlag

Buchvorstellung

Der Verwaltungsbeirat im WEG – Die wichtigsten Fragen und Antworten

Übersichtlich nach Themengebieten strukturiert gibt dieser Band Antwort auf alle Fragen, die sich rund um die Arbeit eines Verwaltungsbeirates ergeben. Er richtet sich insbesondere an den juristisch nicht vorgebildeten Wohnungseigentümer, der das Amt des Verwaltungsbeirates fachkundig ausüben möchte. Die praktische Arbeitshilfe für Beiräte informiert über die Zusammensetzung und Wahl des Verwaltungsbeirats, Aufgaben und Befugnisse sowie Haftungsfragen und Gerichtsverfahren. Autor Michael Wolicki ist Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht und Mitautor bei namhaften WEG-Handbüchern. Weiterhin betreut er seit mehreren Jahren die Rechtsberatungs-Hotline des Verbands der Immobilienverwalter Hessen e. V.  

Michael Wolicki: Der Verwaltungsbeirat im WEG, Haufe Lexware Verlag, 3. Auflage 2018, 214 S., 34,95 €, ISBN 978-3-648-09915-5

Domcura

Dienstleisternews

DKB

DKB kooperiert mit BEGIS GmbH

Die DKB Service GmbH, Anbieter von DKB@win, kooperiert ab sofort mit der BEGIS Beratungsgesellschaft für InformationsSysteme. Damit ergänzt DKB@win sein bisheriges Portfolio im Bau- und Projektmanagement. Ziel der Zusammenarbeit ist es, den gesamten Wertschöpfungsprozess im Bau- und Modernisierungsmanagement in der Immobilienwirtschaft in einer Softwarelösung abzubilden. » Lesen Sie hier mehr…

Immowelt AG

Immowelt.de: Mietpreisbremse wirkt nicht

Die Mietpreisbremse bleibt ein „zahnloser Tiger”. Die Mieten schnellen auch drei Jahre nach der Einführung der Bremse in den meisten Großstädten weiter in die Höhe. So das Ergebnis einer aktuellen Analyse von Immowelt.de. In Berlin stiegen die Mieten seit Inkrafttreten noch stärker als vor der Einführung und auch in München liegen die Preise auf einem neuen Rekordhoch. » Lesen Sie hier mehr…

 

Roto stellt Vertriebsorganisation neu auf

Schnelle, schlanke und effiziente Prozesse: Mit der Neuausrichtung des Vertriebs erfüllt Roto Dach- und Solartechnologie eine zentrale Anforderung des Fachhandels und des Handwerks. Damit wollen die Dachfenster-Experten noch professioneller als bisher auf Kundenwünsche reagieren und Anfragen schneller bearbeiten. » Lesen Sie hier mehr…

 KIWI.KI

KIWI.KI kooperiert mit Bird Home

Die KIWI.KI GmbH und der Hersteller von IP-Türsprechanlagen Bird Door Automation GmbH kündigten ihre Zusammenarbeit an. Ab sofort sind die Lösungen der Unternehmen kompatibel. Von der Kooperation profitieren vor allen Geschäftskunden wie beispielsweise Pflegedienste oder Reinigungsfirmen, die Türen somit leichter verwalten und öffnen können. » Lesen Sie hier mehr…

 Minol

Minol übernimmt das dänische Unternehmen Brunata International

Die Unternehmensgruppe Minol-Zenner übernimmt das dänische Unternehmen Brunata International. Die neue Minol-Brunata-Zenner-Gruppe ist durch den Zusammenschluss nach Unternehmensangaben der europa- und weltweit drittgrößte Anbieter von Submeter-Lösungen. Mit der Übernahme nimmt die Gruppe auch auf dem skandinavischen Markt eine führende Position ein. » Lesen Sie hier mehr…

Techem

Techem: Deutsche Mieter sind „Umzugsmuffel”

Mieter wechseln immer seltener ihren Wohnsitz. Das teilte der Energiedienstleister Techem mit. Die durchschnittliche Umzugsquote lag 2017 bei 8,8 Prozent und damit erstmalig unter neun Prozent. Besonders standorttreu waren Berliner, Hamburger und Hessen. Eher umzugsfreudig waren Mieter aus Niedersachsen, dem Saarland und Bremen. » Lesen Sie hier mehr…

goldgas

Veranstaltungs-Tipps

26. Deutscher Verwaltertag

© DDIV

30 Jahre DDIV: Feiern Sie mit beim Deutschen Verwaltertag in Berlin

„Da will ich hin!” – sagen Jahr für Jahr über 600 Entscheider aus der Immobilienbranche, wenn es um den Deutschen Verwaltertag geht. Kommen auch Sie, um mit uns auf 30 Jahre DDIV anzustoßen – und um einen Schritt schneller zu sein als der Wettbewerb! Blicken Sie mit uns in die Zukunft, und lernen Sie neue Perspektiven und Innovationen für die Immobilienverwaltung kennen. Lassen Sie sich relevante Fragen der Immobilienverwaltung von morgen von hochkarätigen Referenten beantworten, und nutzen Sie die begleitende größte Fachausstellung der Branche als Plattform, um sich auszutauschen und zu vernetzen. Jetzt anmelden unter: » www.deutscher-verwaltertag.de…

Miet-Verwalterforum Hannover

© Dieter Schütz / pixelio.de

Mietrecht aus erster Hand: Miet-Verwalterforum Hannover, 28. August 2018

Aktuelle Trends und Entwicklungen im Mietrecht stehen beim Miet-Verwalterforum in Hannover im Fokus. Erfahren Sie aus erster Hand, was bei Mieterhöhungen zu beachten ist oder wie Verwalter als Makler rechtssicher agieren. Wir werfen gemeinsam mit Ihnen einen Blick auf Modernisierungsmaßnahmen und klären Abgrenzungsunsicherheiten von WEG- und Mietrecht. Sichern Sie sich bis zu 5 Zeitstunden für Ihre persönliche Weiterbildung und netzwerken Sie mit Kollegen und Dienstleistern der Wohnungswirtschaft auf der angeschlossenen Fachmesse. Das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: » www.ddiv.de/verwalterforum-hannover…

Veranstaltungshighlights 2018/2019

© I-vista / Pixelio

Zukunftsfest – mit unseren Veranstaltungshöhepunkten 2018/2019

Spannende Vorträge, exklusive Formate, außergewöhnliches Ambiente – sichern Sie sich wertvolle Weiterbildungsstunden bei unseren abwechslungsreichen Veranstaltungen. Investieren Sie in Ihre unternehmerische Zukunft und profitieren Sie von erfahrenen Referenten und praxisrelevanten Fragestellungen – beispielsweise auf der 8. DDIV-Wintertagung, der 3. DDIV-Sommerakademie oder der dritten Ausgabe des Forums Zukunft. Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie unter » www.ddiv.de.

Immoware24

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
Eurofins Umwelt GmbH
Getec Group
goldgas GmbH
Immobilien Scout GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
moovin
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Dach- und Solartechnologie GmbH
SEVentilation GmbH
SWP
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

DDIV-Bildungspartner

EBZ - Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
EBZ Business School
   

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
casavi GmbH
Deutsche Kautionskasse AG
Domcura AG
Dr. Adams Consulting GmbH
Facilioo
Haufe-Lexware Real Estate AG
HomeBeat.Live
Immomio GmbH
immosolve
Immoware24 GmbH
Bosch Termotechnik - Junkers Deutschland
KIWI.KI GmbH
KNAPPE Business Development & Management
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Maklaro GmbH
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
RhönEnergie Fulda GmbH
SALTO Systems GmbH
svt Brandsanierung GmbH
S!mplifa GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
TPC GmbH
Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesystem mbH
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
Wowikom GmbH
   

Impressum

Herausgeber:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV)
DDIVservice GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@ddiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Franziska Fey, Maren Herbst, Martin Kaßler, Tilman Müller Twitter

Sie möchten den DDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »