DDIV Die Stimme

DDIVnewsletter

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des DDIVnewsletters.

Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.ddiv.de
Newsletter Header

21. August 2017

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Deutschland, Mitte August: Noch bevor überhaupt die ersten herbstlichen Vorboten in unsere Breitengraden kommen, liegen sie bereits in deutschen Supermarktregalen: Lebkuchen und Dominosteine. Gefühlt sind sie jedes Jahr noch einige Wochen früher erhältlich und weisen auf das baldige Jahresende. Dabei haben wir noch so viel vor – den 25. Deutschen Verwaltertag beispielsweise. 17 Mal werden wir noch wach, dann öffnen sich die Türen des Estrel Hotels für Sie. In dieser Ausgabe gewährt uns Prof. Wolfgang Schneider erste Einblicke in sein Fachforum zum Thema „Rechtserwerb durch die Eigentümergemeinschaft”. Sie möchten mehr erfahren? Kein Problem! Melden Sie sich zum 25. Deutschen Verwaltertag an und freuen Sie sich auf zwei Tage voller Weiterbildung, Netzwerken und spannender Impulse: » www.deutscher-verwaltertag.de...

Bis zur Bundestagswahl ist es dann auch nicht mehr lange hin. Während die Kandidaten Plakate kleben, an Türen klopfen und versuchen Marktplätze zu füllen, können Sie entspannt bei uns nachlesen, mit welchen Konzepten die Parteien in Sachen Wohnungs- und Baupolitik überzeugen wollen. In dieser Ausgabe: Bündnis 90/Die Grünen und die Frage, wie bezahlbares Wohnen und die Energiewende in Einklang zu bringen sind.

Die Mietpreisbremse ist gescheitert. Diese Erkenntnis kam nun auch der Bundeskanzlerin. Der Wohnungraumknappheit sei am besten mit mehr Neubau zu begegnen und dafür brauche es nicht mehr, sondern weniger Anforderungen an Neubauprojekte.

Auch Kanzlerkandidat Martin Schulz brachte sich jüngst wieder in Stellung und forderte eine EU-weite Quote für Elektroautos. Schließlich fährt Deutschland in Sachen Elektromobilität im europäischen Vergleich noch immer hinterher. Doch alle Quoten nützen wenig, wenn es an der privaten Ladeinfrastruktur krankt. Oder würden Sie einen Stromer kaufen, wenn sie ihn zu Hause gar nicht aufladen könnten? Wohl kaum! Der DDIV forderte daher ein vielbeachtetes ein 100 Mio. Euro Anreizprogramm zur Förderung privater Ladeinfrastruktur in Mehrfamilienhäusern. Gut angelegtes Geld, das die Verkehrswende in unserem Land endlich in Fahrt bringen kann.

Wir Deutschen sind „Warmduscher”, wären da nur nicht die Warmwasserkosten. Dabei könnten wir noch viel öfter warm duschen, denn die kurzen Eichfristen für Wasserzähler belasten die Haushaltskasse finanziell massiv. Bis zu 500 Mio. Euro könnten eingespart werden, wenn die häufigen Zählerwechsel nicht wären. Im internationalen Vergleich ist in Deutschland ein extrem hoher Wechselturnus Pflicht. In den USA und Kanada beträgt die Eichfrist 17, in Frankreich 18 Jahre. Das Mess- und Eichgesetz gehöre daher auf den Prüfstand. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Hamburg Instituts, die auch vom DDIV in Auftrag gegeben wurde. Kostspielig ist auch die Trinkwasseranalyse, die Legionellen auf die Spur kommen soll. Eine Medizinerin der Charité Berlin forderte nun, die alle drei Jahre anstehende Prüfung abzuschaffen, da die gesetzlichen Vorgaben wirkungslos verpuffen. Ursächlich für die Erkrankungen seien nicht die Wasserleitungen, sondern Aerosole aus Abwässern oder Flüssen und Seen. 

Reformbedürftig ist auch die Grundsteuer. Noch in diesem Jahr wird das Bundesverfassungsgericht wohl über die heillos veralteten Bemessungsgrundlagen entscheiden. Ein Vorschlag der Länder Niedersachsen und Hessen ist bereits in das parlamentarische Verfahren eingebracht worden. Spannende Zeiten also – auch nach dem Deutschen Verwaltertag.

Wir wünschen Ihnen anregende Lektüre und freuen uns, gemeinsam mit Ihnen in wenigen Wochen auf 25 Jahre Deutscher Verwaltertag anstoßen zu können.   

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter – eine starke Gemeinschaft!

25. Deutscher Verwaltertag

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Wasserzähler

© Markus Hein/Pixelio.de

Studie: Unnötig häufige Zählerwechsel belasten private und öffentliche Haushalte massiv

Wohnungswasserzähler (kalt und warm) werden in Deutschland nach sechs bzw. fünf Jahren ausgetauscht, obwohl sie den Verbrauch in aller Regel noch zuverlässig messen. Private und öffentliche Haushalte könnten jährlich mehr als 500 Millionen Euro sparen, wenn die deutschen Eichfristen – vergleichbar denen in anderen Industrienationen – deutlich länger wären. » Lesen Sie hier mehr...

Bundestagswahl 2017

© Tim Reckmann / pixelio.de

Bundestagswahl 2017: Bündnis 90/Die Grünen und mehr Schwung für die Energiewende

In wenigen Wochen sind die Deutschen zur Bundestagswahl aufgerufen. Doch mit welchen Inhalten und Ideen treten die Parteien, die Aussicht auf Einzug in den Deutschen Bundestag haben, in diesem Jahr an? Im DDIVnewsletter erfahren Sie, wie die Parteien mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen möchten und immobilienwirtschaftliche Herausforderungen unserer Tage lösen wollen. Heute: Bündnis 90/DIE GRÜNEN und mehr Schwung für die Energiewende im Gebäudebestand. » Lesen Sie hier mehr…

25. Deutscher Verwaltertag

© DDIV

25. Deutscher Verwaltertag voraus: Rechtserwerb durch die Wohnungseigentümergemeinschaft

In regelmäßigen Abständen erhalten Sie im DDIVnewsletter Einblicke in die Themenpalette des 25. Deutschen Verwaltertages. In der heutigen Ausgabe beantwortet Prof. Wolfgang Schneider die Frage: Was ist beim Rechtserwerb durch die WEG zu beachten? Und wie können Immobilienverwaltungen sich damit neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen? » Lesen Sie hier mehr…

Energetische Sanierung

© KfW

Berliner Mieterverein kritisiert energetische Sanierungen

Der Berliner Mieterverein hat in einer empirischen Kurzstudie knapp 200 energetische Sanierungen ausgewertet und ist dabei zu dem Schluss gekommen, dass die auf die Miete umgelegten Kosten in vielen Fällen zur Verdrängung bestehender Mieter führen. Gleichwohl weist die Studie eine nur begrenzte Aussagekraft auf. » Lesen Sie hier mehr…
KlimaVerwalter

© KlimaVerwalter

Nur noch 10 Tage: Jetzt bewerben und „KlimaVerwalter” werden

Die Energiewende und die damit verknüpften Anforderungen an die Energieeffizienz in Gebäuden stellen auch Immobilienverwaltungen vor neue Herausforderungen. Werden Sie „geprüfter KlimaVerwalter” und stellen Sie die Weichen für die Energiewende im Gebäudebestand. In 30 modularen Lernbausteinen werden Kenntnisse und Kompetenzen, die für die Begleitung von Energieeffizienzmaßnahmen in WEG unerlässlich sind, vermittelt. Bewerben Sie sich jetzt für eines der 15 Stipendien und werden Sie ein aktiver Begleiter der Energiewende. Bewerbungsschluss ist der 31. August: » www.KlimaVerwalter.de...

Legionellenprüfung

© guenther gumhold/pixelio.de

Expertenmeinung: Trinkwasserprüfung ist wirkungslos

Eine halbe Milliarde Euro jährlich werden in Deutschland für die in der Trinkwasserverordnung vorgeschriebene Beprobung und Analyse von Leitungen aufwendet. Geld, das aus Sicht der Hygienespezialistin Elisabeth Meyer von der Charité Berlin woanders besser angelegt wäre, denn trotz teurer Analysen erkranken jährlich immer mehr Menschen an einer Legionelleninfektion. Grund hierfür sind allerdings nicht die Wasserleitungen. » Lesen Sie hier mehr…

Immoware24

Marktanreizprogramm

© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

BMWi vereinheitlicht Antragsverfahren für Marktanreizprogramm (MAP)

Die Nutzung erneuerbarer Energien zur Erzeugung von Wärme und Kälte wird seit vielen Jahren staatlich gefördert. Eigens hierfür hat die Bundesregierung das Marktanreizprogramm (MAP) ins Leben gerufen. Um die Förderung künftig noch transparenter und einfacher zu gestalten, vereinheitlichte das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) nun das Antragsverfahren. » Lesen Sie hier mehr…
Zweckentfremdungsverbot

© birgitH / pixelio.de

München führt Meldeplattform für Zweckentfremdung ein

Tourist sein, aber sich dennoch zu Hause fühlen. Damit werben Vermietungsportale wie Airbnb. Viele Städte und Kommunen fürchten jedoch, dass die (oftmals zentral gelegenen Wohnungen) dem Mietwohnungsmarkt somit dauerhaft entzogen werden und gehen verstärkt gegen Vermieter von Ferienapartments vor. Die Stadt München setzt nun auf eine Meldeplattform und die Mithilfe der Bürger. » Lesen Sie hier mehr…

Altersgerecht Umbauen

© Albrecht E. Arnold / pixelio.de

Fördertopf ausgeschöpft: KfW-Zuschussprogramm „Altersgerecht Umbauen”

Das auf 75 Mio. Euro erhöhte Förderbudget zur Reduzierung von Barrieren ist für 2017 bereits ausgeschöpft. Im KfW-Zuschussprogramm „Altersgerecht Umbauen” werden nun nur noch Maßnahmen zur Verbesserung des Einbruchschutzes gefördert. » Lesen Sie hier mehr…

BGV Unternehmensgruppe

© Delux/Fotolia.com

BVG Unternehmensgruppe „knackt” 20.000 Einheitengrenze

Die Berliner Gesellschaft für Vermögensverwaltung mbh (BVG) hat ihr Ziel für 2018, mehr als 20.000 Einheiten zu verwalten, bereits in diesem Jahr erreicht. Die wachsende Unternehmensgruppe eröffnet nun auch eine Niederlassung in Bonn, um das bundesweite Profil zu schärfen. » Lesen Sie hier mehr…

Fachforum "Haftungsrisiken"

© DDIV

Geballtes Wissen auf dem Forum „Haftungsrisiken” in Leipzig

Ob Trinkwasserverordnung oder die Betreiberhaftung bei Aufzügen in Mehrfamilienhäusern: Immobilienverwaltungen tragen für einen reibungslosen Betrieb oder die regelmäßige Prüfung Sorge. Doch wer haftet eigentlich, wenn etwas schief geht? Rund 70 Fach- und Führungskräfte informierten sich auf dem Fachforum in Leipzig, das der DDIV in Zusammenarbeit mit den wohnungswirtschaftlichen Verbänden Mitteldeutschlands und der Wowilift GmbH und Wowiaqua GmbH veranstaltete. » Lesen Sie hier mehr…

Chapps AG

Tipps für den Verwalteralltag

UTS

© Fotolia.de

„Zeit- und Kostenersparnis bei Wechsel auf Cloud”

Interview mit Sven Adam, Inhaber der Sven Adam Liegenschaftsverwaltung, die in Frankfurt am Main und Gießen Geschäftsräume unterhält. Seit Mai hat er seine Softwareprodukte nicht mehr auf seinen lokalen Bürorechnern, sondern in einer Cloud gespeichert, die von UTS zur Verfügung gestellt und gepflegt wird. Warum er sich zu diesem Schritt entschloss und welche Vorteile er hat. » Lesen Sie hier mehr...

Streik

© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Darf die Gewerkschaft auf dem Grundstück des Arbeitgebers Streikaktionen durchführen?

Was wiegt mehr: Das Streikrecht oder das Recht auf Eigentum? Im vorliegenden Fall stehen zwei grundgesetzliche Grundrechte zur Disposition. Die Arbeitnehmer wollen auf dem gepachteten Parkplatz des Arbeitgebers streiken. Der Arbeitgeber klagte auf Unterlassung und erhielt in erster Instanz Recht. Der Streit wird nun wohl vor dem Bundesarbeitsgericht ausgefochten. » Lesen Sie hier den ganzen Fall...

 

WEG-Recht

© Lupo/Pixelio.de

Zweiten Rettungsweg zahlt die Gemeinschaft

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft in Berlin stritt sich darüber, ob der brandschutzrechtlich erforderliche zweite Rettungsweg für Souterraineinheiten (Gewerbe) von allen Eigentümern gemeinschaftlich geschaffen werden musste oder die drei Teileigentümer selber zuständig waren. Der Bundesgerichtshof (BGH) schaffte nun Klarheit. » Lesen Sie hier den ganzen Fall...

DDIVaktuell - Verwaltungsbeirat

© DDIV

Schon vorbestellt? DDIVaktuell – Verwaltungsbeirat

Keine Verwaltung ohne Verwaltungsbeirat! Als gewählter Vertreter der Eigentümergemeinschaft sind Verwaltungsbeiräte wichtigste Entscheidungsträger in der WEG. Wohl dem, der sie gut informiert. Mit der nunmehr vierten Auflage unseres Sonderheftes DDIVaktuell – Verwaltungsbeirat, die im Oktober erscheint, präsentieren Sie Ihr Unternehmen kompetent und kundenorientiert. Das Magazin ist speziell für Verwaltungsbeiräte konzipiert. Auch in diesem Jahr ist wieder ein individueller Eindruck mit Ihrem Firmenlogo möglich – ein Plus für die Kundenbindung und Neuakquise. » Jetzt vorbestellen…

 
Digitale Transformation von Geschäftsmodellen

© Springer Gabler Verlag

Buchvorstellung: Digitale Transformation von Geschäftsmodellen

Alles digital, oder was? Digitale Prozesse und Lösungen beherrschen den Alltag: Trotz alledem sind viele Unternehmen noch immer auf der Suche nach der passenden Strategie, um die Digitalisierung im eigenen Unternehmen einzuführen und umzusetzen. Dieses Buch schlüsselt auf, wie es Unternehmen gelingt Ihre Geschäftsmodelle auf die digitale Zukunft vorzubereiten und wie dadurch Wettbewerbsvorteile geschaffen und Kundenanforderungen besser erfüllt werden können. Anschaulich und informativ werden unterschiedliche Lösungsansätze anhand von Best Practice-Beispielen und aktuellen Studien erörtert – ein ideales Werk für alle, die ihr Wissen erweitern und neue Impulse erhalten möchten.

Laferentz Bau

Praxistipp

Energieausweis

© johannesspreter/Fotolia.com

Ausweise raus!

Hat Ihre Immobilie einen gültigen Ausweis? Vor zehn Jahren wurden im Zuge der Einführung der Energiesparverordnung (EnEV) die ersten Energieausweise ausgestellt. Sie sollen helfen, den Energieverbrauch von Gebäuden und Wohnungen zu vergleichen und eine Beurteilung der Gesamtenergieeffizienz einer Immobilie zu ermöglichen. Da die Ausweise eine begrenzte Gültigkeitsdauer von zehn Jahren haben, laufen einige noch dieses Jahr ab. Nachschauen lohnt sich! » Lesen Sie hier mehr...

Dienstleisternews

 SEVentilation

SEVentilation entwickelt Taupunktsteuerung für Kellerräume

Zur optimalen Belüftung von Kellerräumen entwickelte SEVentilation die Taupunktsteuerung Z-SEC-TPS. Mit dieser Steuereinheit werden Feuchtigkeit und Temperatur der Außenluft und der Kellerluft gemessen, zum Taupunkt verrechnet und miteinander verglichen. » Lesen Sie hier mehr…

Immowelt AG

Neue Immowelt.de-Studie: Immobilienprofis sehen Staat in der Pflicht

79 Prozent der Immobilienprofis fordern mehr staatliches Engagement bei der Eigentumsförderung. Dies geht aus dem aktuellen Marktmonitor Immobilien 2017 (MMI) hervor. Um die Neubautätigkeit in Schwung zu bringen, sprechen sich die Befragten mehrheitlich für eine Reduzierung der Grunderwerbsteuer oder eine Lockerung der Bauvorschriften und den damit verbundenen bürokratischen Hemmnissen aus. » Lesen Sie hier mehr…

 ista

Ista: Verbraucher achten beim Duschen und Baden auf Energiekosten

Der Energiedienstleister untersuchte das Duschverhalten der Deutschen und befragte mehr als 1.000 Personen. Demnach badet nur jeder Achte mehrmals in der Woche, 45 Prozent duschen ausschließlich warm und 70 Prozent achten beim Duschen und Baden auf den Energieverbrauch. Dennoch kann nur jeder zehnte Angaben zu seinen jährlichen Warmwasserkosten machen. » Lesen Sie hier mehr…

Aareal Bank

Aareal Bank Gruppe setzt positive Geschäftsentwicklung fort

Nach einem soliden zweiten Quartal bestätigt die Aareal Bank Gruppe ihre Jahresprognose. Das Konzernbetriebsergebnis erreichte 109 Mio. Euro. Der positive Trend beim Provisionsüberschuss hält auch weiterhin dank Entwicklung der Aareon weiter an.  Das Unternehmen erwartet für das Jahr 2017 ein Konzernergebnis in einer Spanne von 310 bis 350 Mio. Euro. » Lesen Sie hier mehr…

Goldgas GmbH

Veranstaltungs-Tipps

Mietverwalterforum Hannover

© Dieter Schütz / pixelio.de

In Hannover an Leine… Erfahren Sie alles über Mietrecht

Sie suchen ein Update in Sachen Mietrecht? Dann sichern Sie sich einen der letzten freien Plätze für das Verwalterforum zum Mietrecht am 29. August im H4 Hotel. Neben aktuellen gerichtlichen Entscheidungen stehen in diesem Jahr auch Digitallösungen für die Wohnungswirtschaft im Fokus. Freuen Sie sich u. a. auf Ruth Breiholdt und Dr. Klaus Lützenkirchen, die Ihnen praxisnahe Einblicke gewähren. Auch die angeschlossene Fachmesse überzeugt mit besonderen Mehrwerten für die Verwalterpraxis. » Lesen Sie hier mehr...

25. Deutscher Verwaltertag

© DDIV

25. Deutscher Verwaltertag: Sind Sie schon dabei?

Energetische Sanierungen, barrierefreies Wohnen und aktuelle Problematiken der WEG- und Mietrechtsprechung verändern den Fokus und die Arbeitsschwerpunkte von Immobilienverwaltungen. Schließen Sie Ihre Wissenslücken und eröffnen Sie sich gemeinsam mit uns neue berufliche Perspektiven und Gestaltungsmöglichkeiten auf dem 25. Deutschen Verwaltertag am 7. und 8. September in Berlin. Sie sind noch nicht angemeldet? Dann aber schnell! Sichern Sie sich eines der begehrten Tickets und feiern Sie mit uns 25 Jahre Deutscher Verwaltertag. » Programm und Anmeldung…

Letterscan

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
Eurofins Umwelt GmbH
goldgas GmbH
Immobilien Scout GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
SEVentilation GmbH
SWP
Tele Columbus GmbH
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
 

DDIV-Bildungspartner

EBZ - Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
EBZ Business School
   

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Auctores GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
Canexx
CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
casavi GmbH
Deutsche Kautionskasse AG
Domcura AG
Dr. Adams Consulting GmbH
etg24 GmbH
Facilioo
Haufe-Lexware Real Estate AG
Immomio GmbH
immosolve
Immoware24 GmbH
Bosch Termotechnik - Junkers Deutschland
KIWI.KI GmbH
KNAPPE Business Development & Management
Kone GmbH
Locatec Ortungstechnik GmbH
Maklaro GmbH
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
RhönEnergie Fulda GmbH
Roto Dach- und Solartechnologie GmbH
SALTO Systems GmbH
svt Brandsanierung GmbH
S!mplifa GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
TPC GmbH
Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesystem mbH
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
WeWash GmbH
Wowikom GmbH
 

Impressum

Herausgeber:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV)
DDIVservice GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@ddiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Stephanie Benusch, Franziska Bock, Martin Kaßler, Tilman Müller, Alexandra Stanley Twitter

Sie möchten den DDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »