DDIV Die Stimme
26.11.2014 - News

Weiterhin steigende Preise bei Wohn- und Gewerbeimmobilien

Auch im dritten Quartal 2014 stiegen die Kaufpreise auf dem deutschen Immobilienmarkt. Den stärksten Anstieg verzeichnete der vdp Immobilienpreisindex mit 7,2 Prozentpunkten Mehrfamilienhäusern. Der auf Basis echter Transaktionsdaten ermittelte Index legte für den gesamten deutschen Markt von Juli bis September 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,8 Prozent zu.

Daneben erlebten auch das selbstgenutzte Wohneigentum (+ 3,1 Prozent), Büroimmobilien (+3,7 Prozent) und Einzelhandelsimmobilien (+3,9 Prozent) einen Aufwärtstrend. Gründe für die weiterhin hohe Preisentwicklung bei Mehrfamilienhäusern sei die unverändert starke Nachfrage von institutionellen und privaten Investoren, als auch das sehr niedrige Zinsniveau und die damit verbundene Suche nach attraktiven Anlagerenditen, so der Herausgeber des Indizes, der Verband Deutscher Pfandbriefbanken (vdp).