DDIV Die Stimme
16.09.2016 - Pressemitteilung

DDIV zeichnet "Immobilienverwalter des Jahres" aus

Olympisches Gold der Verwalterwirtschaft geht an ImmoConcept Verwaltungsgruppe

Im Rahmen des Deutschen Verwaltertages zeichnet der DDIV jährlich den „Immobilienverwalter des Jahres” aus. In diesem Jahr fand die Auszeichnung vor knapp 600 Gästen auf dem Festabend im KaDeWe statt. Preisträger ist die ImmoConcept Verwaltungsgruppe aus Niederkassel. Der zweite und dritte Platz gingen an Unternehmen aus Hamburg und Dirmstein.

Der DDIV rief in diesem Jahr zu einem Projektwettbewerb auf. Die Unternehmen waren aufgefordert, Konzepte und Ideen einzureichen, die Arbeitsprozesse optimieren und die Wettbewerbsfähigkeit steigern. Eine Jury aus Experten der Immobilien- und Wohnungswirtschaft überzeugte das ganzheitliche Konzept der ImmoConcept Verwaltungsgruppe, das die Interessen von Kunden und Mitarbeitern mit der notwenigen Wirtschaftlichkeit verbindet. Die Immobilienverwaltung implementierte unter anderem virtuelle Eigentümer-, Objekt- und Schadensakten, automatisierte den Posteingang und richtete eine standortübergreifende Telefonzentrale ein. Die technischen Lösungen wurden mit einer Vielzahl persönlicher Hilfsmittel ergänzt. Die Mitarbeiter profitieren unter anderem von internen Schulungen, regelmäßigen Meetings und modernen Arbeitsplätzen. Das nordrhein-westfälische Unternehmen ist seit 2004 am Markt und verwaltet derzeit mehr als 13.500 Wohneinheiten.

Der 2. Platz ging in diesem Jahr an die Krase Immobilienverwaltung, die rund 3.200 Wohneinheiten betreut. Das Unternehmen überzeugte die Jury mit einem eigens entwickelten „ImmoTerminal” für eine Ferienhausanlage, das es Bewohnern und Kunden ermöglicht, ihre Anliegen über einen Touchscreen an die Verwaltung zu übermitteln. Das innovative Konzept zeichnet sich durch eine unkomplizierte Bedienung aus und entlastet die Mitarbeiter.

Die Bronzemedaille ging an ein Unternehmen aus Rheinland-Pfalz. Die Apropos-Service GmbH verwaltet rund 2.200 Wohneinheiten und bietet moderne Kommunikations- und Interaktionslösungen, die über das bestehende Vertragsverhältnis hinausgehen und auch Dienstleister umfassen. Das umfangreiche Portfolio  ergänzte die Immobilienverwaltung nun um eine App, die Eigentümer, Verwaltungsmitarbeiter und weitere Partner miteinander vernetzt und Arbeitsprozesse transparent macht.

Horst Müller ist ImmoStar 2016

Den Preis für das Lebenswerk erhielt in diesem Jahr der renommierte Münchner Immobilienrechtler Horst Müller (77). Müller begleitet die Arbeit des DDIV und seiner Landesverbände seit mehr als vier Jahrzehnten und zeichnet sich immer wieder durch Veröffentlichungen und Vorträge aus. In seiner Laudatio betonte DDIV-Präsident Wolfgang D. Heckeler die langjährige Verbundenheit des Preisträgers mit dem Spitzenverband der Immobilienverwalterbranche. Die Auszeichnung wird seit 2009 vergeben. Preisträger in den vergangenen Jahren waren unter anderem Prof. Dr. Friedemann Sternel, Senator E.h. Gerhard A. Buckhardt und Jürgen Pfeiffer.

NachwuchsStar 2016 kommt aus Bielefeld

Die Auszeichnung NachwuchsStar 2016 ging in diesem Jahr an eine junge Immobilienkauffrau aus Bielefeld. Svea Gronert (23) überzeugte die Jury durch ihr hohes Maß an Verantwortung und Selbstständigkeit. Sie führt die Erfolgsgeschichte ihres Ausbildungsbetriebs, der ImmoTEC CASA GmbH & Co. KG, fort, die im vergangenen Jahr die Ausschreibung zum „Immobilienverwalter des Jahres“ gewann.

Auf dem Festabend wurde auch jeweils ein Stipendium für die Weiterbildung im Fernlehrgang Geprüfter Immobilienfachwirt bzw. Geprüfter Immobilienverwalter am Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) vergeben. Durch den Abend führte Radio Eins-Moderator Stefan Rupp.

Bild oben: Die DDIV-Preisträger 2016 mit DDIV-Präsident Wolfgang D. Heckeler (5. von rechts) und DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler (links)