DDIV Die Stimme
04.01.2017 - News

Mehr Geld für die soziale Integration im Quartier

Soziale Integration findet maßgeblich in den Wohnquartieren statt. Das Bundesbauministerium fördert daher im Investitionspaket „Soziale Integration im Quartier“ die soziale Quartiersentwicklung, beispielsweise durch den Bau oder die Sanierung von Einrichtungen des sozialen Zusammenlebens. Hierfür werden 200 Millionen Euro bereitgestellt.

Der Bund unterstützt mit diesen Mitteln die Kommunen und fördert u. a. Sanierungsmaßnahmen für Bildungseinrichtungen wie Schulen, Bibliotheken oder Quartierstreffs. Förderfähig sind auch die sog. Integrationsmanager, die diese Baumaßnahmen begleiten und als Ansprechpartner im Kiez fungieren. Die Bundesbauministerin sieht in der Ertüchtigung der sozialen Infrastruktur eine wesentliche Grundlage für den sozialen Zusammenhalt in Städten und Gemeinden und die Verbesserung der Integration.

Das Investitionspaket ist Teil der zusätzlichen Mittel des Bundes für die soziale Stadtentwicklung. Die Gelder sind bis 2020 abrufbar.