DDIV Die Stimme
Presse

Pressemitteilungen des DDIV

Seite
  • 22.09.2017 - Pressemitteilung

    Der Bundesrat hat heute das Gesetz zur Einführung einer Berufszulassungsvoraussetzung für Wohnimmobilienverwalter und Makler beschlossen. Zuvor verabschiedete der Deutsche Bundestag mit den Stimmen der Regierungskoalition das Gesetz.

  • 08.09.2017 - Pressemitteilung

    Vor mehr als 600 Gästen zeichnete der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) im Rahmen des 25. Deutschen Verwaltertages den „Immobilienverwalter des Jahres” aus. Preisträger ist die Mönig Immobilienmanagement GmbH aus Böblingen. Den zweiten und dritten Platz belegten Unternehmen aus Hamburg und Berlin. Die Auszeichnung wurde bereits zum 20. Mal verliehen.  

  • 07.09.2017 - Pressemitteilung

    Anlässlich der Eröffnung des 25. Deutschen Verwaltertages appellierte Wolfgang D. Heckeler, Präsident des Dachverbands Deutscher Immobilienverwalter (DDIV), vor mehr als 600 Fachbesuchern und Gästen an die Politik die Rahmenbedingungen für Immobilienverwaltungen zu verbessern und eine Reform des Wohnungseigentumsgesetzes anzustoßen. Gleichzeitig begrüßte er die Einführung von Berufszugangsregelungen, sicherte aber zu, dass sich der Verband auch weiterhin für einen Sachkundenachweis einsetzen wird.

  • 04.09.2017 - Pressemitteilung

    Im Vorfeld des E-Mobilitätsgipfels im Bundeskanzleramt hat sich der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gewandt. Es reiche nicht aus, steuerliche Anreize, Kaufprämien und die öffentliche Ladeinfrastruktur zu fördern, wenn die private Ladeinfrastruktur nicht finanziell gefördert wird.

  • 31.08.2017 - Pressemitteilung

    Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) veröffentlicht im Rahmen des 25. Deutschen Verwaltertages die dritte und vollständig überarbeitete Auflage des Kompendiums „Energieeffizienzmaßnahmen in Wohnungseigentümergemeinschaften”. Die Neuauflage ist ein praxisnaher Ratgeber für Immobilienverwaltungen.

  • 10.08.2017 - Pressemitteilung

    Wohnungswasserzähler (kalt und warm) werden in Deutschland nach sechs bzw. fünf Jahren ausgetauscht, obwohl sie den Verbrauch in aller Regel noch zuverlässig messen. Private und öffentliche Haushalte könnten jährlich mehr als 500 Millionen Euro sparen, wenn die deutschen Eichfristen – vergleichbar denen in anderen Industrienationen – deutlich länger wären.

  • 23.06.2017 - Pressemitteilung

    Mit den Stimmen der Regierungskoalition wurde am gestrigen späten Abend das Gesetz zur Einführung von Berufszugangsvoraussetzungen für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler (BT-Drs. 18/12831) mit Änderungen verabschiedet. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) begrüßt den nach langen Verhandlungen ausgearbeiteten Kompromiss, wird sich aber weiterhin für die Einführung eines Sachkundenachweises einsetzen.

  • 13.06.2017 - Pressemitteilung

    Am 22. Juni steht im Deutschen Bundestag die zweite und dritte Beratung des Gesetzes zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter an. Der DDIV als Spitzenverband der deutschen Immobilienverwalter geht davon aus, dass der Gesetzentwurf mit den Stimmen der Regierungskoalition umgesetzt wird. Gegenüber dem ursprünglichen Entwurfstext (BT-Drs. 18/10190) haben CDU/CSU und SPD Änderungen verabredet. Vorangegangen waren eine öffentliche Anhörung am 29. März und insgesamt drei Berichterstattergespräche bis eine kompromissfähige Einigung vorlag.

  • 09.06.2017 - Pressemitteilung

    Das 5. DDIV-Branchenbarometer des Dachverbands Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) zeigt, dass die Honorare für die WEG- und Mietverwaltung weiter steigen. Dies gilt insbesondere bei einer Neu- oder Wiederbestellung des Verwalters. Positiven Umsatzahlen und Gewinnerwartungen steht ein prognostizierter Fachkräftemängel gegenüber.

  • 01.06.2017 - Pressemitteilung

    Anlässlich des „Forum Elektro-Mobilitäts-Kongresses” am 1. Juni in Berlin stellte der DDIV einem breiten Fachpublikum seine Überlegungen zu einem Sofortprogramm zur Förderung privater Ladeinfrastruktur in Wohnungseigentümergemeinschaften vor. Die Förderung sollte dabei 100 Millionen Euro umfassen, um die E-Mobil-Wende in Deutschland voranzutreiben.

Seite

Ihr Kontakt zum DDIV

Gern stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung:

DDIV-Pressestelle:
presse@ddiv.de
030-3009679-0

Akkreditierung für den Presseverteiler

Sie möchten regelmäßig über die Aktivitäten, Ergebnisse und Stellungnahmen des DDIV informiert sein?
Wir nehmen Sie gern in unseren Presseverteiler auf.

» Registrieren Sie sich hier für unseren Presseverteiler