DDIV Die Stimme
12.06.2017 - News

Quartiere sollen von Mieterstrom profitieren

Ende April beschloss das Bundeskabinett die Förderung von Mieterstrommodellen, von denen sowohl Mieter als auch Wohnungseigentümer profitieren sollen. Ziel der Förderung ist es, Anreize für den Ausbau von Photovoltaikanlagen auf Wohngebäuden zu schaffen. Quartierslösungen waren zunächst nicht Teil des Konzepts.

Bereits vergangenen Jahr sprach sich der Bundesrat dafür aus, dass auch Quartiere von Mieterstrom profitieren sollen. Eine solche Ausweitung war auch eine maßgebliche Forderung des DDIV. Nun hat sich auch die Bundesregierung für die Öffnung ausgesprochen. So haben sich die Berichterstatter von Union und SPD darauf geeinigt, den baulichen Anwendungsbereich für die Mieterstromförderung auszuweiten. Künftig können so auch „Wohngebäude in unmittelbarem Zusammenhang zum Gebäude der Erzeugung” von der Förderung profitieren.

Der Gesetzentwurf ist am 21. Juni Thema einer öffentlichen Anhörung im Bundestagsausschuss für Wirtschaft und Energie.

« Zurück