DDIV Die Stimme
15.08.2017 - News

München führt Meldeplattform für Zweckentfremdung ein

Tourist sein, aber sich dennoch zu Hause fühlen. Damit werben Vermietungsportale wie Airbnb. Viele Städte und Kommunen fürchten jedoch, dass die (oftmals zentral gelegenen Wohnungen) dem Mietwohnungsmarkt dauerhaft entzogen werden und gehen verstärkt gegen Vermieter von Ferienapartments vor. Die Stadt München setzt nun auf eine Meldeplattform und die Mithilfe der Bürger.

Ab Januar 2018 kann jeder Bürger eine mutmaßliche Zweckentfremdung einer Wohnung über eine Internetplattform online und anonym anzeigen. Die Stadt hofft, so mehr Vermieter abzuschrecken. Bereits in diesem Jahr wurden die Strafen für illegale Ferienwohnungen in München drastisch erhöht (» der DDIV berichtete…). Kritiker dagegen befürchten eine „Bespitzelungsmentalität” und protestierten bereits bei Bekanntgabe der Pläne im vergangenen Jahr gegen die Installation einer solchen Meldeplattform.