DDIV Die Stimme
Rückblick Forum Zukunft III

Optimierungspotenziale gibt es (fast) überall

Forum Zukunft III in Weimar setzt vielfältige Impulse für das Verwalten von morgen

„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“ So lauteten die ersten Worte in den Einladungsunterlagen zum Forum Zukunft III. Auch nach der Veranstaltung haben sie nichts von ihrer Bedeutung verloren. Innovative und zukunftsweisende Vergütungsmodelle, Digitalisierung, Personalentwicklung: Die Bandbreite der Herausforderungen, denen sich Immobilienverwaltungen stellen müssen, ist groß. Viele Unternehmen stehen vor der Frage, wie sie „schlummernde“ Potenziale heben oder neue Geschäftsfelder erschließen können, um auch langfristig erfolgreich am Markt zu agieren.

Die mehr als 140 Teilnehmer des Forum Zukunft III erhielten wertvolle Impulse und spannende Denkanstöße für die Verwalterpraxis und richteten ihre Unternehmen so ein Stück weit auch neu aus.

Immobilienverwaltung von morgen schon heute

DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Park Inn Hotel in Weimar und skizzierte in seinem Vortrag die Möglichkeiten und Strategien für gewinnbringende neue Geschäftsfelder. Dabei betonte er, dass eine vorhergehende Analyse unerlässlich ist, um das eigene Unternehmen zu positionieren und Wettbewerber zu identifizieren.

Bettina Adams warnte in ihrem Vortrag davor, sich neuen Geschäftsfeldern zu verschließen. Schließlich können sich Immobilienverwalter je nach Bedarf und Kapazität so langfristig neue Ertragsmodelle eröffnen und ihr Geschäft vielfältig ergänzen. Dies steigere langfristig die Erfolgs- und Wachstumschancen. Dabei sind auch Kooperationen mit anderen Immobilienverwaltungen eine Option. Dieser Ansatz wurde im Plenum und in der anschließenden Diskussionsrunde lebhaft debattiert.

Zünftig-thüringisch endet der erste Tag im Felsenkeller in der Gasthausbrauerei. Bei regionalen Spezialitäten und selbstgebrautem Bier konnten die Teilnehmer die Eindrücke und Impulse Revue passieren lassen.

Potenziale „schlummern” überall: Verwaltervergütung, Digitalisierung und Personalentwicklung

Den zweiten Seminartag eröffnete Prof. Dr. Florian Jacoby, der das Verhältnis von Grund- und Sondervergütung auf den rechtlichen Prüfstand stellte. Einblicke in die Chancen der Digitalisierung gaben anschließend Oliver Helms, Slaven Grizelj und Oliver Martin. Helms hob vor allem auf die Potenziale in der Mietverwaltung ab und riet den Teilnehmern, den Blick auf Wettbewerber zu richten. So zeigen Wohnungsunternehmen bereits, wie in der Mietverwaltung neue Wertschöpfungspotenziale mit digitalen Lösungen generiert werden können. Einen anderen Schwerpunkt legte Oliver Martin. Er berichtete aus der Praxis eines Immobilienverwalters und zeigte, wie digitale Lösungen Mitarbeiter entlasten und so verstärkt Ressourcen für neue Projekte freisetzen, die das Unternehmensportfolio sinnvoll erweitern können. Damit gab er bereits einen Ausblick auf den letzten Themenblock: Wie sieht die Zukunft unserer Arbeit aus?

Dies fragten Ivailo Ziegenhagen und Dr. Angelika Eichenlaub in ihren Vorträgen. Ziegenhagen beleuchtete dabei die rechtlichen Rahmenbedingungen einer mobilen Arbeitswelt und stellte auch den Datenschutz in den Fokus. Home Office oder mobiles Arbeiten sind zunehmend attraktive Möglichkeiten, Personal zu finden und zu halten, berichtete abschließend Dr. Eichenlaub. Sie machte deutlich, dass es „den einen“ Arbeitnehmer nicht gibt. Je nach Generation sind die Wünsche an die eigene Arbeit und die Bedürfnisse an den Arbeitsplatz unterschiedlich. Arbeitgeber müssen diesen verschiedenen Ansprüchen gleichermaßen gerecht werden, um ein produktives Arbeitsumfeld zu schaffen und Mitarbeiter dauerhaft zu binden.

Viele Impulse, spannende Diskussionen und wertvolle Denkanstöße: Vom Forum Zukunft III profitierten die Teilnehmer gleich mehrfach.

Sehen Sie hier einige Eindrücke der Veranstaltung:

Veranstaltungsort:

Hotel Park Inn Weimar
Kastanienallee 1
99428 Weimar

Web: » www.parkinn.de/hotel-weimar

Organisation:

DDIVservice GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel.: 030 300 96 79 0
Fax: 030 300 96 79 21
E-Mail: » info@ddiv.de

Programm 2018 (pdf):

Mit freundlicher Unterstützung von:

Aareon AGimmowelt

inteligy GmbH

KALORIMETA AG

PYUR