Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.ddiv.de
Newsletter Header

5. Februar 2018

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

was lange währt, wird endlich… nun ja, abwarten. Mehr als vier Monate ist unser Land inzwischen ohne Regierung. SPD und Union haben sich am zurückliegenden Wochenende auch nach rund einwöchigen Koalitionsverhandlungen noch nicht auf ein gemeinsames Regierungsprogramm geeinigt. Gerungen wird nun bis zur letzten Minute – vor allem über die Deutungshoheit der Ergebnisse. Eine Unbekannte bleibt jedoch, denn die SPD möchte ihre Mitglieder über die Ergebnisse und damit das Fortführen der großen Koalition abstimmen lassen. Ein wenig (oder etwas mehr) Überzeugungsarbeit ist hier wohl noch zu leisten.

DDIV vertritt 2.400 Mitglieder

Unbestritten ist, dass sich immer mehr Immobilienverwaltungen für eine Mitgliedschaft in einem DDIV-Landesverband entscheiden. Seit Beginn des Jahres sind 2.400 Unternehmen im DDIV und seinen Landesverbänden organisiert und verwalten rund 5,6 Millionen Wohneinheiten – Rekord. Rund 200 Unternehmen entschieden sich im vergangenen Jahr für eine Mitgliedschaft. Kein Wunder, denn wir setzen uns allein für die Interessen der Immobilienverwalter ein und überzeugen mit einem breiten Leistungsspektrum von der Rechtsberatung bis hin zu passgenauen Weiterbildungsangeboten. Neugierig? Dann werden auch Sie Teil unserer starken Gemeinschaft: » www.ddiv.de/mitgliedschaft

2. DDIV-Sommerakademie: Weiterbildung unter spanischer Sonne

Setzen Sie beispielsweise gemeinsam mit uns Kurs nach Mallorca. Vom 6. bis 11. Mai begrüßen wir Sie zur 2. DDIV-Sommerakademie. Mit professoraler Schützenhilfe widmen wir uns aktuellen und wiederkehrenden Fragen der Immobilienverwaltung: vom Datenschutz bis hin zur Teilungserklärung. Diskutieren Sie mit, entdecken Sie innovative Wege für Ihre Verwaltertätigkeit und profitieren Sie von starken Partnern vor Ort. Programm und Anmeldung unter: » www.ddiv.de/sommerakademie

Herausforderungen gemeinsam meistern: Forum Zukunft III

Welche Herausforderungen unserer Branche derzeit durchlebt, zeigt sich deutlich an der Digitalisierung und der immer wieder aufgeworfenen Vergütungsfrage. Wir wissen, viele unserer Mitgliedsunternehmen haben sich diesen Themen bisher kaum gewidmet. Wir gehen sie mit Ihnen gemeinsam an – beim 3. Forum Zukunft am 20. und 21. März in Weimar. Vergütung, Digitalisierung und Personalstrukturen bieten erhebliche Potenziale, bestehende Geschäftsmodelle zu erweitern und dauerhaft erfolgreich am Markt zu agieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Potenziale „aktivieren” können. Erhalten Sie neue Denkansätze rund um die Verwaltervergütung, erfahren Sie, welchen Mehrwert digitale Lösungen im Verwalteralltag bieten und wie Sie Personal finden und langfristig binden. Alle Informationen unter: » www.ddiv.de/forum-zukunft

6. DDIV-Branchenbarometer: Wo steht Ihr Unternehmen?

Aktiv werden können Sie auch beim 6. DDIV-Branchenbarometer. Die Jahresumfrage der Immobilienverwalterwirtschaft ist inzwischen zum wichtigsten Indikator für die Entwicklung der Branche geworden und ermöglicht es Ihnen dabei erneut, betriebswirtschaftliche Kennziffern zu vergleichen und unternehmerische Strukturen anzupassen. Nehmen Sie teil unter: » www.ddiv.de/branchenbarometer

Wir wünschen Ihnen eine informative Lektüre und einen guten Start in den Februar.

Übrigens: Bis zum 26. Deutschen Verwaltertag – Dem Jubiläumskongress – am 6./7. September 2018 ist nicht mehr lange hin. Bleiben Sie gespannt: das Programm wird in Kürze veröffentlicht.

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter – eine starke Gemeinschaft!

6. DDIV-Branchenbarometer

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Wachstum

© S. Hofschlaeger / pixelio.de

Wachstum hält an: 2.400 Mitgliedsunternehmen im DDIV organisiert

Der DDIV setzt seinen deutlichen Wachstumstrend fort. Mittlerweile vertritt der Spitzenverband für Immobilienverwaltungen mehr als 2.400 Unternehmen mit insgesamt rund 5,6 Millionen Wohneinheiten. Zu Jahresbeginn 2018 konnte der DDIV das 2.400. Mitglied begrüßen. Das entspricht einem Zuwachs um rund 200 Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr. » Lesen Sie hier mehr...

6. DDIV-Branchenbarometer

© DDIV

6. DDIV-Branchenbarometer: Jetzt teilnehmen!

Das DDIV-Branchenbarometer hat sich in den vergangenen Jahren zum wichtigsten Indikator der wirtschaftlichen Entwicklung der Immobilienverwalterbranche entwickelt und ist Basis für zahlreiche Fachbeiträge und weiterführende Analysen. Vor allem dient die jährliche Erhebung dazu, Ihnen einen branchenspezifischen Vergleich zu ermöglichen. Nutzen Sie die Erhebung, um auch Ihr Unternehmen auf den Prüfstand zu stellen und betriebswirtschaftliche Kennziffern abzugleichen. Zugleich verschaffen Sie unserer Branche noch mehr Gehör in Politik, Medien und Wirtschaft. Teilnehmen können Sie sowohl » online als auch per » Faxformular.

Datenschutzgrundverordnung

© MH / Fotolia.de

Neue DS-GVO: „Neue Regelungen gelten für alle Unternehmen − unabhängig von der Mitarbeiterzahl”

Drei Fragen an Sebastian Harrand, Datenschutzexperte und Vorstand TERCENUM AG
Am 25. Mai endet die Übergangsfrist für die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO). Auch Immobilienverwaltungen sind von den neuen Datenschutzregeln betroffen. Wie Sie hohe Bußgelder vermeiden und worauf künftig im Umgang mit Daten zu achten ist, klären wir im Rahmen unserer » neuen Seminarreihe zur DS-GVO. Unsere Referenten stehen bereits vorab in Kurz-Interviews Rede und Antwort. » Lesen Sie hier das Interview…

Sanierungszwang

© Photo 5000/Fotolia.com

EU: Kein Sanierungszwang für sozialen Wohnungsbau

Die Entscheidung im Europaparlament war knapp: 349 Nein-Stimmen gegenüber 302 Ja-Stimmen. Der Änderungsantrag zur Energieeffizienzrichtlinie wurde abgelehnt. Die Ausweitung einer verpflichtenden Sanierungsrate auf Gebäude von Ländern und Kommunen sowie auf Sozialwohnungen ist somit abgelehnt. » Lesen Sie hier mehr…

2. DDIV-Sommerakademie

Rekordeinnahmen durch Grunderwerbsteuer

© SZ-Designs/Fotolia.com

Länder nehmen mehr als 13 Milliarden Euro durch die Grunderwerbsteuer ein

13,14 Milliarden Euro sollen die Bundesländer im vergangenen Jahr allein durch die Grunderwerbsteuer eingenommen haben – im Vergleich mit dem Jahr 2011 ein Plus von 50 Prozent. Der ursprüngliche Satz von 3,5 Prozent des Kaufpreises gilt mittlerweile nur noch in Bayern und Sachsen. » Lesen Sie hier mehr…

Salzburger Hof

© DDIV

Weiterbildung vor alpiner Kulisse: Rückblick 7. DDIV-Wintertagung

„Auf die Bretter, fertig, los!” Bereits zum siebten Mal lud der DDIV zur Wintertagung nach Österreich. Im größten zusammenhängenden Skigebiet des Landes, dem Skicircus Saalbach-Hinterglemm/Leogang/Fieberbrunn, rüsteten sich mehr als 130 Teilnehmer für das Verwalterjahr 2018. „Austragungsort” war das exklusiv gebuchte und familiengeführte 4-Sterne-Hotel Salzburger Hof. Leogang begrüßte die Teilnehmer mit „Kaiserwetter”: Sonne satt und Tiefschnee pur. » Lesen Sie hier mehr...
Zweckentfemndungsverbot

© birgitH / pixelio.de

Berlin: Fast 4.000 Ferienwohnungen wieder in Mieterhand

Das Zweckentfremdungsverbot wirkt – zumindest in der Hauptstadt. Seit Inkrafttreten der Regelung im Jahr 2016 gelangten knapp 4.000 Wohnungen wieder auf den regulären Wohnungsmarkt. Derzeit gibt es in Berlin noch 418 offiziell genehmigte Ferienwohnungen. Unbekannt ist allerdings, wie viele Wohnungen weiterhin illegal auf dem Ferienwohnungsmarkt vermietet werden. » Lesen Sie hier mehr…

Aldi baut Wohnungen

© Gabi Schoenemann / pixelio.de

Wohnen überm Supermarkt: Aldi Nord will 2.000 Wohnungen in Berlin bauen

Die neuen Pläne des Discounters sorgten zuletzt für Schlagzeilen: Aldi möchte bis zu 2.000 Wohnungen in Berlin errichten und vermieten – und das zu erschwinglichen Preisen. Die Gebäude sollen auf zentral gelegenen Grundstücken erbaut werden, auf denen sich bereits Aldi-Märkte befinden. Die Nachverdichtung bekommt somit eine ganz neue Facette. » Lesen Sie hier mehr…

Kommunale Wohnungen

© Hartmut910/Pixelio.de

Kommunaler Wohnungsbau: neues Forschungsprojekt lotet Erfolgsstrategien aus

Wie können kommunale Wohnungsbauunternehmen ihre Bestände ausweiten und bezahlbares Wohnen sichern? Ein neues Forschungsprojekt des BBSR untersucht nun, welche wohnungspolitischen Strategien erfolgsversprechend sind. » Lesen Sie hier mehr…

Goldgas GmbH

Tipps für den Verwalteralltag

Energieausweis

© johannesspreter/Fotolia.com

+++ Praxistipp +++

Steckbrief für Gebäude – Hat Ihre Immobilie einen gültigen Energieausweis?

Die ersten Energieausweise wurden im Zuge der Einführung der Energiesparverordnung (EnEV) ausgestellt. Der Energieausweis gibt Auskunft über die Energieeffizienz eines Gebäudes. Er soll helfen, den Energieverbrauch von Gebäuden und Wohnungen zu vergleichen und eine Beurteilung der Gesamtenergieeffizienz einer Immobilie zu ermöglichen. Ähnlich der Energieeffizienzklassen von Haushaltsgeräten kann so ein Gebäude anhand seiner energetischen Voraussetzungen eingestuft und verglichen werden. » Lesen Sie hier mehr...

Seminarflyer Berlin 2018

© DDIV

Erfolg gestalten – mit dem Seminarangebot des DDIV und VDIV Berlin-Brandenburg

Stellen Sie die Weichen für Ihren beruflichen Erfolg – mit dem gemeinsamen Seminarangebot des DDIV und des VDIV Berlin-Brandenburg. In mehr als 25 Fachseminaren, Workshops und Netzwerkveranstaltungen können Sie Ihr Wissen auffrischen, vertiefen und neue Aspekte der Verwaltertätigkeit kennenlernen. Bleiben Sie informiert, damit Sie rechtssicher und im Sinne Ihrer Eigentümer handeln.

Den druckfrischen Seminarflyer 2018 finden Sie » hier online zum Download (pdf). Anmelden können Sie sich sowohl » online als auch mit dem im Flyer beiliegenden Faxformular.

Mietrecht

© Colourbox

BGH: „Drohender Mietausfall” ist kein Kündigungsgrund

Darf der Vermieter seinem Mieter kündigen, wenn nur vage Anhaltspunkte für eine Zahlungsunfähigkeit vorliegen? Nein, urteilte der Bundesgerichtshof vergangene Woche. Im vorliegenden Fall seien die Anforderungen an die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Mieters überhöht. Schließlich könne sich der Vermieter nie sicher sein, ob der Mieter zu einem späteren Zeitpunkt in finanzielle Nöte geraten würde. » Lesen Sie hier den ganzen Fall...

Das neue Bauvertragsrecht

© Verlag C.H. Beck

Buchvorstellung: Das neue Bauvertragsrecht

Am 1. Januar 2018 trat das neue Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung in Kraft. Zahlreiche Neuregelungen ergänzen nun das BGB. So sind erstmalig auch die Vertragstypen, beispielsweise der Bauträgervertrag, kodifiziert. Die Reform stellt Juristen, Immobilienverwalter und auch Bauträger vor neue Herausforderungen. Das vorliegende Buch ist eine Hilfestellung bei der Erarbeitung des komplexen Themas. Mit praxisorientierten Darstellungen, Hintergründen und unter Berücksichtigung der Rechtsprechung bietet das Werk zahlreiche Praxishilfen. Die Autoren sind erfahrene Fachanwälte und waren teilweise in das Gesetzgebungsverfahren eingebunden.

Das neue Bauvertragsrecht, 326 S., Dammert/Lenkeit/Oberhauser/Pause/Stretz, Verlag C.H. Beck, 39,00 €, ISBN 978-3-406-70740-7

Immoware

Dienstleisternews

 KALORIMETA AG

Kalorimeta warnt vor unsichtbarer Gefahr

Kohlenstoffmonoxid ist unsichtbar und somit besonders tückisch. Schätzungen zufolge kommen in Deutschland jährlich bis zu 1.000 Menschen durch die Folgen einer Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung ums Leben. Dabei gibt es technische Helfer, die warnen: Kohlenstoffmonoxid-Warnmelder messen, die Belastung in der Raumluft und schlagen Alarm bei Gefahr. » Lesen Sie hier mehr...

 Immowelt.de

Immowelt.de: Kaufpreise für Wohnungen steigen weiterhin

Die Immowelt-Kaufpreis-Prognose hat die Entwicklung der Wohnungspreise in den 14 größten deutschen Städten untersucht. Das Ergebnis: Die Preise werden auch in den folgenden Jahren weiterhin ansteigen – im Mittel um 22 Prozent. Der größte Anstieg ist für München zu erwarten. » Lesen Sie hier mehr...

Roto

Roto: Wechsel an der Vertriebsspitze

Michael Marien übernimmt ab sofort die Gesamtverantwortung für den Roto Geschäftsbereich Columbus Treppen international. Der bisherige Geschäftsführer von Columbus in Deutschland, Markus Röser, tritt dafür die Nachfolge von Michael Marien als Geschäftsführer Deutschland bei der Roto Dach- und Solartechnologie GmbH an. Dem dreistufigen Vertriebsweg, der die Qualitätskette vom Premiumhersteller über die Profis in Handel und Handwerk sicherstellt, wird das Unternehmen treu bleiben. » Lesen Sie hier mehr...

Minol

Mit Minol Liegenschaften online verwalten

Die Digitalisierung nimmt Fahrt auf. Mit dem Kundenportal „Minol direct” können Daten und Informationen einfach, effizient und direkt übermittelt und abgerufen werden. Die Software verschlankt Prozesse, spart Zeit und Kosten und auch Papier. Mittlerweile nutzt mehr als die Hälfte der Kunden das Online-Portal. » Lesen Sie hier mehr…

Chapps AG

Veranstaltungs-Tipps

Seminarreihe Datenschutz

© DDIV

+++ NEU: JETZT AUCH IN MAGDEBURG UND HANNOVER +++

Neue Datenschutzgrundverordnung: Bußgelder vermeiden, rechtssicher agieren

Am 25. Mai 2018 endet die Übergangsfrist der Datenschutzgrundverordnung. Egal wie viele Mitarbeiter Sie beschäftigen: Ab diesem Tag gelten für Sie die neuen, strengen Datenschutzregelungen mit allen erforderlichen Nachweispflichten und den deutlich erhöhten Bußgeldern. Zahlreiche Unternehmen haben dieses Thema vernachlässigt – doch die Zeit drängt! Der DDIV richtet daher in Zusammenarbeit mit einigen seiner Landesverbänden eine Seminarreihe aus. » Hier geht's zur Anmeldung...

2. DDIV-Sommerakademie

© DDIV

Weiterbildung mit Me(e)hrwert: 2. DDIV-Sommerakademie vom 6. bis 11. Mai 2018, Mallorca

Sonne, Strand und Weiterbildung mit Me(e)hrwert: Vom 6. bis 11. Mai begrüßt Sie der DDIV auf der sonnigen Mittelmeerinsel Mallorca zur 2. DDIV-Sommerakademie. Profitieren Sie von den inspirierenden und informativen Fachvorträgen unserer hochkarätigen Referenten und dem Austausch mit Kollegen und Servicepartnern. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm hält sowohl für Sport- als auch Kulturbegeisterte viele Angebote bereit. Programm und Anmeldung unter: » www.ddiv.de/sommerakademie...

Forum Zukunft III

© DDIV

 

 

„Herausforderung Zukunft”: Forum Zukunft III, 20. und 21. März 2018, Weimar

Die Zukunft hält für Immobilienverwaltungen zahlreiche Herausforderungen bereit: Neue Gesetze und höhere Ansprüche an die Verwaltungsleistung, aber auch Vergütung, Digitalisierung und Personalentwicklung setzen Immobilienverwaltungen zunehmend unter Druck. Der DDIV stellt sich im Rahmen des Forums Zukunft III diesen Herausforderungen und bietet Ihnen vielfältige Lösungsmöglichkeiten. Profitieren Sie von Erfahrungen aus der Praxis, erfahren Sie neue Denkanstöße und lernen Sie von erprobten Erfolgsmodellen. Sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung – am 20. und 21. März in Weimar. » Programm und Anmeldung...

3. DDIV Golf-Cup

© Colourbox.de

3. DDIV Golf-Cup: 22. Juni 2018, Gut Heckenhof

Der DDIV Golf-Cup geht in die dritte Runde: Schwingen Sie in sportlich-entspannter Atmosphäre den Golfschläger und tauschen Sie sich mit Kolleginnen und Kollegen sowie ausgesuchten Partnern des DDIV über aktuelle Entwicklungen der Branche aus. Golf-Neulinge können den Sport bei einem professionell angeleiteten Schnupperkurs kennenlernen. Im anschließenden Putt-Turnier wird das Erlernte sogleich angewendet und der beste Schnupperer gekürt. Zum 3. DDIV Golf-Cup erwarten wir Sie am Freitag, dem 22. Juni 2018, auf dem Gut Heckenhof, östlich von Bonn. Anmeldung unter: » www.ddiv-service.de/golf

WEG-Verwalterforum Hannover

© igmarx / iStock.de

Letzter Aufruf: WEG-Verwalterforum Hannover, 15. Februar 2018

Mehr als 2.000 Gerichtsverfahren zum Wohnungseigentumsgesetz beschäftigten Amtsgerichte in Niedersachen und Bremen 2017. Prozesse und Entscheidungen, die auch die Arbeit von Immobilienverwaltungen nachhaltig beeinflussen und teilweise neu ausrichten. Sichern Sie sich kurzfristig noch Ihren Informationsvorsprung – auf dem WEG-Verwalterforum Hannover am 15. Februar. Doch seien Sie schnell, es gibt nur noch wenige freie Plätze! » Programm und Anmeldung (pdf)…

26. Deutscher Verwaltertag

© DDIV

Save the Date: 26. Deutscher Verwaltertag

Ein hochkarätiges Tagungsprogramm mit spannenden Referenten, die größte Fachmesse Deutschlands und ein exklusiver Festabend mit faszinierenden Stars: Freuen Sie sich auf den 26. Deutschen Verwaltertag − Den JUBILÄUMSKONGRESS − am 6./7. September im Estrel Berlin. Buchen Sie bereits heute Ihr Hotelzimmer und feiern Sie gemeinsam mit uns 30 Jahre DDIV. Details zum Programm und zur Anmeldung finden Sie in Kürze unter: » www.deutscher-verwaltertag.de

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
Eurofins Umwelt GmbH
goldgas GmbH
Immobilien Scout GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
Roto Dach- und Solartechnologie GmbH
SEVentilation GmbH
SWP
PYUR / TeleColumbus
Vodafone Kabel Deutschland GmbH

DDIV-Bildungspartner

EBZ - Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
EBZ Business School
  

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Auctores GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
casavi GmbH
Deutsche Kautionskasse AG
Domcura AG
Dr. Adams Consulting GmbH
Facilioo
Haufe-Lexware Real Estate AG
Immomio GmbH
immosolve
Immoware24 GmbH
Bosch Termotechnik - Junkers Deutschland
KIWI.KI GmbH
KNAPPE Business Development & Management
Kone GmbH
Locatec Ortungstechnik GmbH
Maklaro GmbH
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
RhönEnergie Fulda GmbH
SALTO Systems GmbH
svt Brandsanierung GmbH
S!mplifa GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
TPC GmbH
Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesystem mbH
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
Wowikom GmbH
 

Impressum

Herausgeber:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV)
DDIVservice GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@ddiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Franziska Bock, Maren Herbst, Martin Kaßler, Tilman Müller Twitter

Sie möchten den DDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »