DDIV Die Stimme
20.03.2018 - Pressemitteilung

DDIV begrüßt erneutes Einsetzen von Adler als Baustaatssekretär

Eigener Staatssekretär im neuen Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat ist von Vorteil für die Wohnungswirtschaft

„Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter begrüßt es nachdrücklich, dass Gunther Adler auch in der neuen Legislaturperiode als Baustaatssekretär im Amt bleiben soll”, zeigt sich DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler erfreut über einen entsprechenden heute im Handelsblatt veröffentlichten Beitrag. Mit Adler habe das neue Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat einen sehr kompetenten Fachmann gewonnen. „Die Zusammenarbeit hat sich in den vergangenen Jahren für Politik, Verbände und Unternehmen bewährt. Herr Adler hat wiederholt gezeigt, dass er erfolgreich parteiübergreifend agieren und unterschiedliche Interessen bündeln kann.”

Unabhängig davon plädiert der DDIV weiterhin dafür einen eigenen Ausschuss mit dem Schwerpunkt Bauen und Wohnen im Deutschen Bundestag zu gründen. „Der Innenausschuss hat bereits ein breites Spektrum an Aufgaben auf der Agenda, so dass die Gefahr besteht, dass das Thema Bauen und Wohnen nicht den Stellenwert erhält, der ihm gebührt. Hinzu kommt nun noch eine Vielzahl an Themen rund um das Wohnen”, erläutert der DDIV-Geschäftsführer. Der Verband verweist hier auf das Ministerium der Finanzen, das mit Haushalt und Finanzen ebenfalls über zwei Ausschüsse verfügt. „Ich bin mir sicher, dass die neue Bundesregierung hierzu in absehbarer Zeit eine positive Entscheidung treffen wird. Die Benennung das alten und zugleich neuen Staatssekretärs Gunther Adler war auf diesem Weg ein guter und richtiger Schritt.”