DDIV Die Stimme
03.05.2018 - News

Fachseminar des eid zur „zweiten Miete“

Rückblick Mietrechtstage Berchtesgaden

Wir sind in Bayern. Unverkennbar war das bei der Begrüßung durch den stellvertretenden Bürgermeister von Berchtesgaden, der in Tracht und mit Lederhose auftrat. Zu den inzwischen 37. Mietrechtstagen des eid – Evangelischer Immobilienverband Deutschland (früher ESWiD) fanden sich wieder rund 250 Interessierte aus der ganzen Bundesrepublik zusammen.

Für die Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Immobilienverwaltung, Gerichten und Kanzleien drehte es sich in diesem Jahr vor allem um die umgangssprachlich so genannte zweite Miete, also um die Betriebskosten und ihre Umlage. Welche Anforderungen sind an eine wirksame Betriebskostenabrechnung zu stellen? Was bedeutet das so genannte Wirtschaftlichkeitsgebot konkret, wie weit geht es? Welche Besonderheiten gibt es im vermieteten Wohnungseigentum, im preisgebundenen Wohnraum und bei der Geschäftsraummiete?

„Partner im Gespräch” ist Motto und Konzept der Veranstaltungen des eid. Entsprechend viel Raum wird traditionell den Fragen der Teilnehmenden gegeben. Die im vergangenen Jahr erstmals eingeführte Möglichkeit, auch per WhatsApp Fragen zu stellen, wurde wieder eifrig genutzt. Nach den Vorträgen standen die Vortragenden für Rückfragen zusätzlich in den Pausen Rede und Antwort.

In den Arbeitsgruppen wurden die Themen „Praxisprobleme bei der Heizkostenabrechnung”, „Zahlungsverrechnung bei Mietminderung und Zurückbehaltung” und „Gebundenes Asbest in Räumen” praxisrelevant vertieft. Auch hier gab es einen ebenfalls regen Austausch.

Zum Gespräch bot auch das Rahmenprogramm reichlich Gelegenheit. Auf der Fachausstellung in den Pausen präsentierten sich Anbieter aus dem wohnungswirtschaftlichen Umfeld. Es gab ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen zu bestaunen: Vom Rauchmelder über Energiedienstleistungen bis hin zu Scan- und Telekommunikationslösungen. Ein geradezu wesentlicher Bestandteil des Tagungsprogramms ist auch der Festabend. Bei gutem Essen bot sich die von den Teilnehmenden reichlich genutzte Chance, in angenehmer Atmosphäre Kontakte aufzubauen oder zu vertiefen.

Die Teilnehmenden gaben der Veranstaltung insgesamt gute bis sehr gute Noten – und die ersten Plätze für 2019 sind schon reserviert. Viele Teilnehmer kommen seit Jahren zu den Mietrechtstagen nach Berchtesgaden: In diesem Jahr waren 80 Prozent schon mindestens einmal dabei. Ob das Wetter zu den 38. Mietrechtstagen vom 10. bis 12. April 2019 wieder so sonnig sein wird, kann der eid natürlich nicht garantieren – ein  interessantes Programm schon.