DDIV Die Stimme
30.05.2018 - News

„Ich gewinne Selbstsicherheit im Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern.”

Interview mit DDIV-Stipendiat Marcel Rupp

Der Fachkräftemangel ist bei Immobilienverwaltungen angekommen. 86 Prozent der Unternehmen erwarten, dass es künftig schwierig wird, qualifiziertes Personal zu finden. Der DDIV unterstützt Nachwuchskräfte und Quereinsteiger bei ihrer Weiterbildung und lobt gemeinsam mit seinem Bildungspartner EBZ erneut zwei Stipendien aus. Dass sich die Weiterbildung lohnt, erläutert Marcel Rupp, Vorjahresstipendiat „Geprüfter Immobilienfachwirt” im Interview.

Was war Ihre Motivation sich im vergangenen Jahr auf ein DDIV/EBZ-Stipendium „Geprüfter Immobilienfachwirt” zu bewerben?

Ich sah in dem Stipendium die Möglichkeit, meine mir selbst angeeigneten Kenntnisse und Fertigkeiten endlich um das nötige Fachwissen zu ergänzen und somit meine Kompetenz abzurunden.

Welche Erwartungen hatten Sie im Vorfeld an die Weiterbildung?

Von dem DDIV/EBZ Stipendium erwartete ich mir die die Vermittlung eines umfangreichen Fachwissens für die Immobilienbranche und auch die nähere Beleuchtung der Unternehmensökonomie.

Wie ist Ihr erster Eindruck von den Bildungsinhalten?

Die Bildungsinhalte sind sehr interessant und bereits in den ersten vier Studienbriefen werden viele Abwechslungsreiche Themengebiete angesprochen.

Was nehmen Sie von den Präsenztagen mit?

Die 2. Präsenzphase an der EBZ in Bochum hat bereits stattgefunden. Daher kann ich klar sagen, dass die Dozenten sehr kompetent sind und die zu vermittelnde Theorie immer wieder mit Beispielen aus der Praxis und eigenen Erfahrungswerten abrunden. Auch die Lernatmosphäre war, durch die Aufteilung in kleinere Lerngruppen, sehr angenehm.

Wie ist die Betreuung während der Selbstlernphasen?

Die EBZ ist jederzeit für organisatorische Fragen telefonisch erreichbar und die Mitarbeiter dort helfen einem immer gerne weiter. Die Dozenten antworten auf Fragen im Forum der Online-Lernplattform sehr zeitnah und geben wichtige Bearbeitungshinweise. Der Inhalt der Studienbriefe ist sehr umfangreich, aber auch gut erklärt und immer wieder mit Praxisbeispielen untermauert. Daher ist der Stoff auch in den Selbstlernphasen gut zu erfassen und die Aufgaben, welche jeder Studienbrief enthält, sind damit definitiv machbar.

Was versprechen Sie sich von dieser Weiterbildung? Inwiefern profitieren Sie persönlich und beruflich davon?

Da ich mir viel Immobilienwissen eigenständig angeeignet habe, verspreche ich mir durch die Weiterbildung eine Festigung und Vertiefung meines Fachwissens. Auch das Schließen von Wissenslücken ist für mein ein wichtiger Aspekt. Im Beruf profitiere ich selbstverständlich von dem vermittelten Fachwissen durch die daraus gewonnene Selbstsicherheit im Umgang gegenüber Kunden oder Geschäftspartnern.

Welche Ausbildung bringen Sie mit? Und wie gliedert sich diese Weiterbildung in Ihre weitere berufliche Laufbahn ein?

Ursprünglich bin ich gelernter Kaufmann für Bürokommunikation. Durch die Weiterbildung zum Immobilienfachwirt ermöglicht sich mir der Aufstieg im Unternehmen zum Prokuristen, um die Geschäftsführung noch besser zu unterstützen bzw. zu entlasten und mit dieser in enger Zusammenarbeit die weitere Entwicklung des Unternehmens aktiv mit zu gestalten.

Würden Sie das Stipendium weiterempfehlen?

Definitiv. Nur durch stetiges Lernen und Weiterbilden kann man dazu lernen und sich persönlich, wie auch beruflich, weiter entwickeln. Daher kann ich jedem aus unserer Branche nur empfehlen, sich auf das Stipendium zu bewerben.

Jetzt bewerben und Zukunft sichern: DDIV-Stipendienprogramm 2018

Sie möchten die Führungskraft von morgen werden und vom DDIV-Stipendienprogramm profitieren? Dann bewerben Sie sich und investieren Sie in Ihre Zukunft: » www.ddiv.de/stipendien