DDIV Die Stimme
26.02.2015 - News

Neue Regeln für die Zwangsversteigerung in Planung

Mehr als 100 Jahre sind sie alt, die geltenden gesetzlichen Regularien für Zwangsversteigerungen. Nach diesen werden beispielsweise Häuser, Wohnungen und Grundstücke unter staatlicher Aufsicht veräußert, um den Ansprüchen der Gläubiger gegenüber dem Eigentümer gerecht zu werden. Nun soll dieses Vorgehen überprüft werden. Das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz lässt aktuell ein Forschungsgutachten erstellen, das den Reformbedarf der seit 1897 geltenden Regeln, untersuchen soll.

Anfang 2017 will das BMJV dann entscheiden, ob die Bestimmungen überarbeitet werden müssen. Ziel ist es, diese sowohl transparenter zu gestalten als auch an die gegenwärtigen ökonomischen Grundlagen und Rahmenbedingungen anzupassen.