Ausgabe 6. Juni 2013

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Immobilienverwalter/innen,

in Deutschland gibt es mehr Wohnungen und weniger Menschen als erwartet. Das ist das weitverbreitete Ergebnis, dass die Volkszählung 2011, der so genannte Zensus hervorgebracht hat. Viel überraschender ist jedoch, dass die Zahl der Eigentumswohnungen um ein vielfaches höher liegt als angenommen: über 9,3 Millionen hat die Zählung ergeben und damit sind es knapp drei Millionen mehr als bisher kommuniziert.

WEGs machen damit fast ein Viertel aller Wohnungen in Deutschland aus und vereinen auf sich mehr Wohnungen als Genossenschaften (2,1 Mio.), kommunale (2,3 Mio.) und privatwirtschaftliche Wohnungsunternehmen (2,2 Mio.) zusammen – das ist eine beachtliche Zahl und das veranlasst den DDIV, sich weiterhin verstärkt für die Interessen von Immobilienverwaltern einzusetzen. Im Rahmen einer öffentlichen Anhörung im Bauausschuss des Deutschen Bundestages am Mittwoch versendete der DDIV eine Stellungnahme an die Abgeordneten. Der Spitzenverband der Verwalterbranche weist darin auf die Bedeutung von Wohneigentum als Altersvorsorge, auf den dringenden Bedarf an Unterstützung von WEGs bei Sanierungsvorhaben und auf benötigte Mindestvoraussetzung für die Tätigkeit von Immobilienverwaltern hin. Es ist an der Zeit, dass die Bundesregierung die wichtige Rolle von WEGs im deutschen Wohnungswesen wahrnimmt und entsprechend ihrer Verantwortung für Eigentümer, Mieter und Verwalter handelt.

In diesem Sinne

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

 
Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter - eine starke Gemeinschaft!

  

PS: Haben Sie sich schon zum 21. Deutschen Verwaltertag angemeldet? Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme!

 
 

Aktuelles aus der Verwalter- und Immobilienwirtschaft

 

 

 
(c) Andrea Damm/ pixelio.de

DDIV zur Anhörung im Bundestag: Wohnungseigentum und Verwaltertätigkeit stärken

Im Rahmen der Anhörung im Deutschen Bundestag zum Wohnungs- und Immobilienmarkt hat der DDIV wiederholt Stellung zum Wohnungseigentum und zur Rolle des Immobilienverwalters bezogen. Gerade die jüngsten Zahlen des Zensus zum Wohnungseigentum, bei dem über 9,3 Millionen Eigentumswohnungen gezählt wurden, bestärken den DDIV in seiner Forderung, verstärkt Rolle und Bedeutung von Wohnungseigentum in der Politik wahrzunehmen und danach zu handeln. Lesen Sie mehr…

(c) Rainer Sturm/ pixelio.de

AIFM-Umsetzungsgesetz vom Bundestag in zweiter und dritter Lesung verabschiedet

Der Bundestag hat kürzlich das AIFM-Umsetzungsgesetz basierend auf den Empfehlungen des Bundesfinanzausschusses beschlossen. Demnach werden sämtliche Arten von Investmentfonds und ihre Verwalter unter die Finanzaufsicht (BaFin) gestellt. Das Gesetz enthält umfangreiche Regulierungsmaßnahmen auch für die Immobilienwirtschaft. Lesen Sie mehr…


 


Energetische Gebäudesanierung wird mit "Sanierungskonfigurator" erleichtert

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) haben gemeinsam einen „Sanierungskonfigurator“ gestartet, um das Thema energetische Sanierung stärker ins Blickfeld zu rücken. Das neue Internettool soll dabei helfen die energetische Qualität des Hauses bzw. der Wohnung zu bewerten und richtet sich vor allem an private Hauseigentümer und Mieter. Lesen Sie mehr…  


 

(c) Lupo/ pixelio.de

BGH urteilt über Tritt- und Luftschallschutz

Gestern hat der BGH in einem Urteil über Schallisolierung in Wohnungen gefällt. Er urteilte, das bei Fehlen einer vertraglichen Abrede, eine Mietwohnung in einem älteren Gebäude in schallschutztechnischer Hinsicht keinen Mangel aufweist, sofern der Tritt- und der Luftschallschutz den zur Zeit der Errichtung des Gebäudes geltenden DIN-Normen entsprechen. Hintergrund war die Klage eines Mieters zu einer unzureichenden Schallisolierung seiner Wohnung zu den Dachgeschosswohnungen, in der zuvor Bauarbeiten stattgefunden hatten. Lesen Sie mehr…


 



 


 

(c) Rainer Sturm/ pixelio.de

Prognose: Deutscher Hochbau wächst nur sehr verhalten

In ihrer jährlich erscheinenden Hochbauprognose erwartet die Unternehmensberatung OC&C Strategy Consultants für 2013 nur ein sehr verhaltenes Wachstum der Hochbaubranche mit einem Anstieg von 1%. Berücksichtigt wurde bereits die rückläufige Marktentwicklung im ersten Quartal 2013, die durch den langen Winter verursacht wurde. Teilmärkte des Hochbaus verzeichnen hingegen zunehmende Volumina, bei dem sich der Wohnungsneubau, insbesondere der Bau von Geschosswohnungen am besten entwickeln wird. Lesen Sie mehr…



(c) Michael Stauding/ pixelio.de

Steigende Immobilienpreise im ersten Quartal 2013

Die Preise für selbstgenutzte Wohnimmobilien steigen weiter. Der vdp-Immobilienindizes bestätigt, dass im Vergleich zum Vorjahresquartal in Preise um 3,4% gestiegen sind. Insbesondere der Markt der Eigentumswohnungen wies eine starke Preisentwicklung auf. Hier stiegen die Preise um 5,7%. Verhaltener zeigte sich dagegen die Entwicklung bei Ein- und Zweifamilienhäuser mit einem Anstieg um 2,5%. Die steigende Preisentwicklung lässt sich durch die derzeitigen Angebots- und Nachfragebedingungen erklären. Lesen Sie mehr…


 

(c) Eisenhans/ fotolia.com

Beim Immobilienkauf: 43 Prozent Eigenkapital wird mitgebracht

Eine neue Untersuchung von TNS Infratest zeigt, dass wer in Deutschland ein Haus baut oder eine Immobilie kauf meist viel Eigenkapital mitbringt. Im Durchschnitt sind es 43% der Objektkosten. Rund zwei Drittel der Eigentümer sparen gezielt  für die Anschaffung der Immobilie. Sparguthaben zählen dabei nach wie vor zu den beliebtesten Sparformen, gefolgt von Bausparverträgen sowie Tages- und Festgeld. Lesen Sie mehr… 


 

(c) Thomas Klauer/ pixelio.de

Niedrige Zinsen lassen deutsche Ersparnisse schrumpfen

Die historisch niedrigen Zinsen führen bei deutschen Haushalten zu einem realen Vermögensverlust. Nach einer Analyse der Deka Bank verlieren Bankeinlagen der privaten Haushalte 2013 rund 14 Milliarden Euro an Wert. Die niedrigen Zinsen können derzeit nicht die Inflationsrate ausgleichen. Ein baldiges Ende der Minizinsen ist derzeit noch nicht in Sicht. Experten rechnen noch mit weiteren 2 bis 3 Jahren. Lesen Sie mehr…


 

(c) Thomas Max-Müller

Umfrage: Vermögende investieren in Immobilien, Agrarland und Forst

Eine Umfrage des Netzwerkes Family Office Panel bei 60 Geldverwaltern für wohlhabende Familien zeigt, dass Deutschlands Wohlhabende dem Bankensystem und dem Euro ihre Milliarden entziehen. Sie investieren derzeit lieber in Sachwerte wie Unternehmen, Immobilien, Agrarland oder Forst. Lesen Sie mehr…


 





Tipps für den Verwalteralltag


 

Vorsicht Fingerzeig...

Neue höchstrichterliche Rechtsprechung im Miet- und Wohnungseigentumsrecht zusammengefasst von Stephen Lietz, Fachanwalt für Miet- und Wohneigentumsrecht, Berlin.

In dieser Ausgabe thematisiert Rechtsanwalt Lietz  eine Entscheidung eines Finanzgerichts. Es war die Frage zu klären inwiefern haushaltsnahe Dienstleistungen bei einer WEG als Steuerermäßigung geltend gemacht werden dürfen. Lesen Sie mehr…


 

Gefragt ...

In unregelmäßigen Abständen befragt DDIV aktuell Persönlichkeiten aus der Wohnungswirtschaft und angrenzender Gebiete. In dieser Ausgabe wurde Nathalie Frank, Leiterin Vertrieb Immobilienwirtschaft und Öffentliche Auftraggeber bei der MVV Energie, Mannheim interviewt.

Im Gespräch informiert sie darüber, dass speziell in den letzten Jahren das Produktportfolio auf die Bedürfnisse der Immobilienwirtschaft zugeschnitten wurde. Sie präsentiert außerdem eine Lösung zu den Herausforderungen bei Leerstandsmanagement. Lesen Sie mehr...

 

Buchtipp: „Immobilien-Fachwissen im Test: 500 Fragen 500 Antworten“

Die Immobilienwirtschaft ist ein komplexes Fachgebiet. Eine Hilfestellung bietet dieses Buch, das für die Ausbildung und Prüfung, zum Selbststudium oder als Seminargrundlage genutzt werden kann. Der Autor Erwin Sailer ist langjährig in der Immobilienbranche tätig und hat bereits mehrere Fach- und Lehrbücher veröffentlicht. Seine praktische Erfahrung gibt er nun in dem Buch weiter, das eine Fülle an Themenbereichen sowie Hinweise und Hilfen für Einsteiger und alte Hasen der Immobilienbranche.

Immobilien-Fachwissen im Test: 500 Fragen 500 Antworten Erwin Sailer 288 Seiten Grabener Buchverlag 2012, 24 €


 





Dienstleister-News


Christoph Klein erwirbt den Immobiliensoftwaredienstleister AWImmoware

Die neugegründete Immoware24 GmbH übernimmt zu hundert Prozent den vollständigen Geschäftsbetrieb des IT-Dienstleisters AWImmoware aus Halle (Saale). Dieser entwickelt und bietet mit Immoware24 als erster Softwaredienstleister in Deutschland ein professionelles Immobilienverwaltungssystem an, dass gänzlich über das Internet als Software as a Service, also als Dienstleistung, bereitgestellt wird. Lesen Sie mehr…

 


Neue Service-Rufnummern bei Tele Columbus

Zum 1. Juni 2013 stellte Tele Columbus die Rufnummern des Kundenservice bundesweit einheitlich auf geographische Rufnummern mit Berliner Ortsvorwahl um. Der technische Service ist künftig unter 030 3388 8000 zu erreichen, der Kundenservice unter 030 3388 3000, und neue Interessenten können sich für eine Beratung zu den Kabelprodukten an die 030 3388 3388 wenden. Für die neuen geographischen Nummern gelten die normalen Festnetzkonditionen. So werden in Zukunft Missverständnisse über Mehrkosten für Sonderrufnummern vermieden. Lesen Sie mehr…

 


 


kautionsfrei.de: Erfolgreiche Spendensammlung für den SOS-Kinderdorf e.V.

Der SOS-Kinderdorf e. V. ist ein anerkannter Jugendhilfeträger, der sich seit über 60 Jahren für Kinder in Not einsetzt. Zuletzt sind allerdings die öffentlichen Mittel weniger geworden. Umso wichtiger sind nun die Zuwendungen aus der Wirtschaft und von Privatpersonen. Die Düsseldorfer plusForta GmbH (kautionsfrei.de) hat deswegen eine spezielle Aktion für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen. Das Unternehmen spendet drei Euro an SOS-Kinderdorf e.V. für jeden erfolgreichen Abschluss. So sind innerhalb kürzester Zeit schon 4.071 € Spenden gesammelt worden. Lesen Sie mehr…



 



Wechsel beim Aufsichtsratsvorsitz der Aareal Bank

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Aareal Bank AG, Hans W. Reich, hat sein Mandat nach der Hauptversammlung am 22. Mai 2013 vorzeitig niedergelegt. Als seine Nachfolgerin wurde Marija Korsch gewählt. Marija Korsch ist damit die erste weibliche Aufsichtsratsvorsitzende bei einer börsennotierten Bank in Deutschland. Außerdem wurde Richard Peters, Vorstandsvorsitzender der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL), neu in den Aufsichtsrat gewählt. Lesen Sie mehr…



 



EBZ-Personalmeldung: Torsten Bölting neuer InWIS-Geschäftsführer

Die InWIS Forschung & Beratung GmbH hat einen neuen Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Torsten Bölting wird gemeinsam mit Dipl.-Ökonom Michael Neitzel das Unternehmen leiten. Torsten Bölting ist bereits seit 2007 für das Beratungsinstitut tätig. Lesen Sie mehr…



 



Veranstaltungstipps:



Ganztagsseminar:  FISH! Ein außergewöhnliches Motivationstraining

Im Seminar am 12.06.2013 wird Referent Frank Schäuble ein Motivationstraining der besonderen Art präsentieren. Der Druck in unserer Arbeitswelt nimmt ständig zu. Immer anspruchsvollere Aufgaben sollen mit enger Zeitschiene und knappen Personalressourcen bewältigt werden. In einer entspannten und angenehmen Arbeitsatmosphäre lassen sich die Herausforderungen der Zukunft besser meistern.

Während der letzten Jahre hat die Geschichte der Fischhändler vom Pike Place Fischmarkt in Seattle viele Leute angeregt, über neue Möglichkeiten für ihre Arbeit und ihr Leben nachzudenken. Es geht darum herauszufinden, wie wir das Leben noch lebenswerter machen.

Im Rahmen des Seminars wird die FISH!-Philosophie nicht nur vorgestellt, sondern vor dem praktischen Hintergrund der Teilnehmer hinterfragt und Überlegungen zur Umsetzung der Philosophie in den Arbeitsalltag der Teilnehmer diskutiert. Lesen Sie mehr…


 


Gardasee-Seminar zum WEG-Recht für die Verwalterpraxis

Das 14. Gardasee-Seminar zum WEG-Recht für die Verwalterpraxis zu Weiterbildungszwecken findet in diesem Jahr von Montag, 02. bis Mittwoch, 04. September 2013 statt. die Tradition des Verwalterseminars am Gardasee von Herrn Wolf-D. Deckert wird ab diesem Jahr durch den VDIV Verband der Immobilienverwalter Baden-Württemberg fortgeführt. Lesen Sie mehr…







Veranstaltungs- und Seminarübersicht (Juni - September)

>> Eine Übersicht der Landesverbände erhalten Sie hier! <<

 



Baden-Württemberg:

07.06.2013
Niederreutin (bei Bondorf)
Golfturnier

28.06.-01.07.2013
Moskau
VDIV-Fachexkursion

11.06.2013
Böblingen
Fachgespräch: Aktuelles für die Wohnungswirtschaft

12.06.2013
Bietigheim-Bissingen
Ganztagesseminar: Thema FISH! - ein außergewöhnliches Motivationstraining
 
18.06.2013
Albershausen
Fachgespräch: Aktuelles für die Wohnungswirtschaft

-------------------------------------------------------------

Berlin/Brandenburg:

13.06.2013
Berlin
Abschlusskonferenz "Wohneigentum stärken: Perspektiven für Menschen und Städte" >>Anmelden

20.08.2013
Berlin
Seminar: "Verwalter haften für ihre Eigentümer" - Kompetenzen, Pflichten und Verantwortlichkeiten in einer WEG-Anlage

23.08.2013
Golfresort Semlin am See
Golftour der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft im Berliner Umland

26.+27.09.2013
Berlin
21. Deutscher Verwaltertag
>>Anmelden

>> Alle Seminare und Online-Anmeldemöglichkeit

>> Ausführlicher Seminarkalender 2013

-------------------------------------------------------------

Nordrhein-Westfalen:


01.07.2013
Krefeld
Kurzseminar: Bauvorhaben in der Nachbarschaft

30./31.08.2013
Burg Schnellenberg
Sommerseminar

-------------------------------------------------------------

Bayern:

Informationen zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie >> hier.

Zudem bietet der Verband bundesweite Onlineseminare an. Alle Infos dazu finden Sie >>hier.

-------------------------------------------------------------


Hessen:

12.06.2013
Kassel
Baurecht für WEG-Verwalter >>Anmelden

24.06.2013
Fulda
Kalkulation der Verwaltervergütung und Verwaltervertrag >>Anmelden

-------------------------------------------------------------

Mitteldeutschland:

10.09.2013
Weimar
Kalkulation der Verwaltervergütung

-------------------------------------------------------------

Niedersachsen/Bremen:

-------------------------------------------------------------

Rheinland-Pfalz/Saarland:

03.09.2013
Ludwigshafen
Seminar: Verwalteralltag-Optimierung muss sein. Sie verdienen mehr >>Anmelden

28.08.2013
Saarbrücken
Verwalterforum

-------------------------------------------------------------

Sachsen-Anhalt:

16.06.2013
Halle
Verwalterstammtisch

26.06.2013
Magdeburg
Verwalterstammtisch

-------------------------------------------------------------

Schleswig Holstein / Hamburg / Mecklenburg-Vorpommern:


10.09.2013
Hamburg
Seminar: Verwalter haften für ihre Eigentümer
 

-------------------------------------------------------------

 




DDIV Premiumpartner 

 



DDIV-Kooperationspartner

 

 

 

 

 

Impressum

Herausgeber:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. (DDIV)
Dorotheenstr. 35
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Stephanie Benusch, Lisa Manke, Martin Kaßler