Ausgabe 22. Oktober 2013

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Immobilienverwalter/innen,

glaubt man den Meteorologen, so stehen schöne und fast sommerliche Tage ins Haus. Wohl dem, der die Zeit zum Entspannen findet und vielleicht ein letztes Mal in 2013 angenehme Temperaturen genießen kann.
Entspannung signalisiert nun auch das politische Berlin. Bis Weihnachten ist es Ziel von CDU/CSU und SPD einen Koalitionsvertrag zu unterzeichnen. Wir dürfen gespannt sein, wohin uns dann die Reise für die nächsten vier Jahre führen wird.

Die SPD unterstützt den Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) bereits seit längerer Zeit im Bemühen um die Einführung von Mindestanforderungen an die Tätigkeit des Immobilienverwalters. Und auch die Union hat in ihrem Regierungsprogramm die Erhöhung des Verbraucherschutzes für den Wohnungseigentümer angekündigt. Zuletzt sprach der Parlamentarische Staatssekretär aus dem Bauministerium, Enak Ferlemann, von der Einführung der Versicherungspflicht und der Prüfung weiterer Zugangskriterien.

Die Argumente des DDIV für Zugangsvoraussetzungen können nicht von der Hand gewiesen werden und wurden direkt nach der Wahl zuletzt noch einmal in einer Publikation umfassend dargestellt (>>Zugangsvoraussetzungen für Immobilienverwalter schaffen – Ein Plädoyer für mehr Qualität und Verbraucherschutz beim Wohneigentum).

Das politische Berlin wird spannend, gleichwohl dürften dabei die Temperaturen sich nicht dem Siedepunkt nähern, wurden doch bereits einige strittige Punkte abgeräumt, wenn man an das Betreuungsgeld oder Steuererhöhungen denkt. Auch beim Thema Mindestlohn wird man sich einigen. Doch wie sieht es beim Thema Mietpreisbremse aus? Wir dürfen gespannt sein…..

In diesem Sinne

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer
 
Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter - eine starke Gemeinschaft!

PS: Die Anmeldung zur 3. DDIV-Wintertagung vom 2.-7. Februar 2014 in Kirchberg/Kitzbühel ist nun möglich. Sichern Sie sich schon jetzt rechtzeitig einen der begehrten Teilnehmerplätze. Programm und Anmeldung finden Sie
>>hier.

 

 
 

Aktuelles aus der Verwalter- und Immobilienwirtschaft

 


(c) ZAE Bayern
 

Bundesrat beschließt verschärfte Energieeinsparverordnung (EnEV)

Der Bundesrat hat am 11. Oktober 2013 der Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 unter Auflagen zugestimmt. Die Neuerungen betreffen vor allem Neubauten. Der Bundesrat plädiert für eine Absenkung des Energiebedarfs von Neubauten um 25 % bis 2016. Demgegenüber sahen die Änderungsempfehlungen des Regierungsentwurfes bis 2016 eine zweistufige Absenkung von lediglich 12,5 % vor. Lesen Sie mehr...

 


(c) Rainer Sturm/ pixelio.de

Datenbankgrundbuchgesetz beschlossen

Der Bundesrat hat nach dem Deutschen Bundestag am 20. September 2013 auch die Einführung eines Datenbankgrundbuchs beschlossen. Das Datenbankgrundbuch eröffnet damit neue Recherche- und Auskunftsmöglichkeiten. In diesem Zuge bekräftigt der DDIV noch einmal seine Forderung, Immobilienverwaltern ein Recht auf automatisierte Einsichtnahme zu gewähren. Lesen Sie mehr...

 


(c) Friedberg/ fotolia.com

Eigentum: Eine beliebte Form der Altersvorsorge

Niedrige Zinsen und die Angst vor Inflation machen das Eigenheim für deutsche Geldanleger immer attraktiver. Laut einer Umfrage des Allensbach-Instituts, durchgeführt im Auftrag der Postbank, sehen zwei Drittel der befragten Bundesbürger den Erwerb von Eigentum als die beste Form der Altersvorsorge an. Damit liegt Wohneigentum nur knapp hinter der staatlichen Rente, der immerhin 74 % der Deutschen vertrauen. Lesen Sie mehr...

 





 

Nur noch 15 Wochen bis zur SEPA-Umstellung

Der Countdown läuft: noch sind es 15 Wochen bis das neue SEPA-Verfahren zum Bezahlstandard in Europa wird und das bisherige Lastschriftverfahren ablöst. Ein kurzer Zeitraum, wenn man den Umfang bedenkt: eine Gläubiger ID muss beantragt werden, Informationsfristen eingehalten und SEPA-Mandate eingeholt werden. Umfragen zufolge stellen 65 % alle Firmen ihre Finanzsysteme erst im letzten Quartal dieses Jahres um. Wie weit sind Sie bei der SEPA-Umstellung? Der DDIV bietet Ihnen ein praktisches Nachschlagewerk mit wertvollen Praxistipps und zahlreichen Musterschreiben. Die Publikation können Sie für eine Schutzgebühr von 17 Euro über die DDIV-Geschäftsstelle >>bestellen. Mitglieder der DDIV-Landesverbände >> erhalten diese kostenfrei.

 


(c) Reicher/ fotolia.com

Reform des Maklerrechts gefordert

Die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) fordert eine grundlegende Reform des Maklerrechts in Deutschland. Nach Aussage von RICS Deutschland sei das Recht stark veraltet und löse oft Unverständnis bei Vertragspartnern aus. Dadurch leide auch das Image des Maklerberufs. Der DDIV begrüßt den Vorstoß des internationalen Verbandes stellt aber keine Parallelen zur Verwaltertätigkeit her, da diese keine einmalige Dienstleistung darstellt, sondern eine kontinuierliche Betreuung einer Kapitalanlage und Altersvorsorge zumeist über viele Jahrzehnte. Die Verantwortung und Bedeutung des Verwalters ist daher nicht mit der eines Maklers zu vergleichen. Lesen Sie mehr...

 


(c) Bernd Kröger/ fotolia.com

Wie sieht Wohnen in Deutschland im Jahr 2025 aus?

Mit dieser Frage hat sich die Studie „Wohntrends Deutschland - Status und Wünsche 2025“ befasst. Im Auftrag der Sitio Property Marketing GmbH und der Innofact wurden im Sommer 2013 über 2.000 Bürger zu ihrer Wohnsituation und ihren zukünftigen Wohnwünschen befragt. Zentrale Erkenntnis der Studie ist, dass sich Wohnen klar verändern wird. Lesen Sie mehr...

 

 



 



Tipps für den Verwalteralltag


 

23.-25.10.2013: Fachgespräch Wohneigentumsrecht in Fischen

In der kommenden Woche findet das 39. Fachgespräch zum Wohneigentumsrecht in Fischen statt. In diesem Jahr thematisiert das Traditionstreffen von Immobilienverwaltern und Juristen die Funktion, Aufgaben und Haftung des Verwalters. Eine Fachausstellung umrahmt das Programm. Erstmals gibt es Praxisworkshops: Am Donnerstag von 14:30 bis 17:00 Uhr referieren Experten zu den Themen SEPA-Umstellung, Trinkwasser, Energieverbrauch und Fassadensanierung. Das ausführliche Programm finden Sie hier ...

 

Vorsicht Fingerzeig

Neue höchstrichterliche Rechtsprechung im Miet- und Wohnungseigentumsrecht zusammengefasst von Stephen Lietz, Fachanwalt für Miet- und Wohneigentumsrecht, Berlin.

In dieser Ausgabe thematisiert Rechtsanwalt Lietz die Anwendbarkeit und Geltung einer im Mietvertrag geregelten Beschränkung der Kündigungsmöglichkeit. Lesen Sie mehr...

 

 

Gefragt ...

In unregelmäßigen Abständen befragt DDIV aktuell Persönlichkeiten aus der Wohnungswirtschaft und angrenzender Gebiete. In dieser Ausgabe wurde Regina Maaß von der DOST Hausverwaltung in Berlin interviewt. Im Gespräch berichtet Sie über die Rolle einer zuverlässigen Energieversorgung und die Bedeutung von kompetenten und persönlichen Ansprechpartnern. Lesen Sie mehr...

 

 


(c) momius/ fotolia.com

Serie: Außenauftritt von Immobilienverwaltungsunternehmen

Im zweiten Teil unserer neuen Serie zum Online Marketing, geht es um die Suchmaschinenoptimierung und dabei um die Frage nach dem richtigen Suchbegriff. Kathleen Parma, Marketing-Fachfrau und Inhaberin der Agentur Networks PR, erklärt was Sie bei der Verwendung von Keywords beachten müssen und zeigt, wie Sie die am meisten genutzten Suchbegriffe identifizieren und auf Ihre Website anwenden können. Die wertvollen Tipps zur Optimierung Ihrer Website lesen Sie mehr…

 

Buchtipp: „Der Verwaltungsbeirat in der Praxis“

Mehr als 250.000 Verwaltungsbeiräte gibt es in Deutschland. Grund genug für Autor Steffen Haase das Praxishandbuch „Der Verwaltungsbeirat in der Praxis“ zu überarbeiten und aktualisieren. In der sechsten Auflage ergänzte der Autor wichtige Teile und brachte alle Bereiche auf den neusten Stand. Auf insgesamt 176 Seiten gibt der erfahrene Verwalter Antworten auf wichtige Fragen zur Stellung des Beirates. Zugleich erklärt er Wahl, Vorsitz und Amtsdauer, erläutert Aufgaben und Berechtigungen und beschreibt mögliche Haftungsbeschränkungen und Versicherungen.
Der Ratgeber richtet sich an jeden, der schon einmal daran gedacht hat, ein solches Amt zu übernehmen, der bereits als Beirat arbeitet oder die Aufgaben des Verwaltungsbeirates besser verstehen will. Das Praxishandbuch hält wertvolle Tipps und Muster für den Alltag bereit.

Der Verwaltungsbeirat in der Praxis. Steffen Haase. 6. Auflage. Grabener Verlag. 174 Seiten. 24 €.





Dienstleister-News

 


Konjunkturerholung trotz leichten Abfalls im September

Für September verzeichnete die KfW Bankengruppe einen leichten Abfall des Geschäftsklimas im Mittelstand. Jedoch beträgt der Rückgang weniger als ein Drittel der üblichen Monatsveränderung, weshalb mit einer fortlaufenden Konjunkturerholung zu rechnen ist. Diese Prognose untermauert auch das Geschäftsklima bei den Großunternehmen. Dort wurde ein Plus von 1,3 Zählern auf 12,3 Saldenpunkte verzeichnet. Lesen Sie mehr…

 

Kautionsfrei. de gewinnt Banking Check Award 24

Kautionsfrei. de wurde als beste Mietkautionsversicherung ausgezeichnet. Das Unternehmen konnte sich beim Banking Check Award 24 gegen insgesamt 20 Konkurrenten durchsetzen. Kunden von Banken und anderen Anbietern gaben kautionsfrei.de in allen Bereichen die Bestnote. Überzeugen konnte die Versicherung vor allem durch unkomplizierte und reibungslose Abwicklungen. Lesen Sie mehr…

 

Ehrung der besten Absolventen 2012

Die drei besten Absolventen des Studiengangs Master of Arts Real Estate Management wurden auf der Expo Real in München ausgezeichnet. Ihre Abschlussarbeiten 2012 wurden jeweils mit der Note 1,0 bewertet. Der berufsbegleitende Studiengang M.A. Real Estate Management verbindet Theorie und Praxis und ist speziell für die Wohnungs- und Immobilienbranche entwickelt worden. Lesen Sie mehr…

 



Veranstaltungstipp: 3. DDIV Wintertagung vom 2.– 7. Februar 2014, Kirchberg (Kitzbüheler Alpen)

 

Bereits zum dritten Mal lädt der DDIV zur Wintertagung nach Österreich ein. In 2014 geht es nach Kirchberg/Kitzbühel. Das 4-Sterne-Superior-Hotel St. Elisabeth lädt ein zum Networking und Wissenstransfer. Top-Referenten stehen zur Auswahl. Neben der Vermittlung von Fachwissen finden Sie in diesem Jahr auch Themen auf der Agenda, die gemeinhin bei Fach- und Führungskräften zu kurz kommen. Neu ist, dass täglich zwei Seminare angeboten werden.

Sichern Sie sich frühzeitig einen Platz, da wir nur über begrenzte Kapazitäten verfügen. Mehr Informationen erhalten Sie >>hier



Veranstaltungs- und Seminarübersicht (Oktober-Dezember)

>> Eine Übersicht der Landesverbände erhalten Sie hier! <<

 



Baden-Württemberg:

18.-19.10.2013
Schluchsee
Intensiv-Seminar: RA Stephan Volpp „kocht“
ein 15-gängiges WEG-Menü

22.10.2013
Raum Karlsruhe/Baden-Baden
Verwaltungsbeiratsschulung

05.11.2013
Bietigheim-Bissingen
Ganztagsseminar: Die Grundlagen der Wohnungseigentumsverwaltung

13.11.2013
Stuttgart Halbtagsseminar: Die Verwaltungsvergütung
(ausgebucht!)

21.11.2013
Stuttgart Halbtagsseminar: Die Verwaltungsvergütung
(noch wenige freie Plätze)

28./29.11.2013
Bietigheim-Bissingen
23. Verwalterworkshop mit Fachausstellung

04.12.2013
Bietigheim-Bissingen
Zertifizierungsseminar zum verbandsgeprüften Immobilienverwalter

05.12.2013
Friedrichshafen
Halbtagsseminar: Fuchs und Hase. Der rechtssichere Umgang mit dem Verwaltungsbeirat

-------------------------------------------------------------

Bayern:

Informationen zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie >> hier.

Zudem bietet der Verband bundesweite Onlineseminare an. Alle Infos dazu finden Sie >>hier.

-------------------------------------------------------------

Berlin/Brandenburg:

29.10.2013
Berlin
Seminar: Wie führe ich Konfliktgespräche?

05.11.2013
Berlin
Seminar: Schimmel - und was nun?

12.11.2013
Berlin
Berlin-Brandenburger Verwalterforum

12.11.2013
Berlin
Seminar: Verwalteralltag - Optimierung muss sein. Sie verdienen mehr!

26.11.2013
Berlin
Halbtagsseminar: Fallstricke oder Irrtümer des Versicherungsabschlusses

04.12.2013
Berlin
Seminar: Bau- und Moderniesierungsmaßnahmen in einer WEG - Bauen, Planen, Finanzieren

>> Alle Seminare und Online-Anmeldemöglichkeit

>> Ausführlicher Seminarkalender 2013

-------------------------------------------------------------

Hessen:

04.11.2013
Mitgliederversammlung

06.11.2013
Allendorf/Eder
Fachtagung mit Werksbesichtigung

09.12.2013
Wiesbaden
Mitgliederversammlung mit anschließender Weihnachtsfeier


Mitteldeutschland:

07.11.2013
Dresden
8. Fachtagung für Bau- und Haustechnik

11.11.2013
Markkleeberg
Verwalterseminar

-------------------------------------------------------------

Niedersachsen/Bremen:

31.10.2013
Bremen
4. Bremer Verwalterforum

-------------------------------------------------------------

Nordrhein-Westfalen:

22.11.2013
Dortmund
Winterseminar

25.11.2013
Köln
Das selbständige Beweisverfahren - Einblick in die gerichtliche Praxis

-------------------------------------------------------------

Rheinland-Pfalz/Saarland:

05.11.2013
Ludwigshafen
Seminar: Konfliktmanagement: Erfolgreiche Strategien im Umgang mit Eigentümer und Mieter

27.11.2013
Ludwigshafen
Seminar: Feuchtigkeit,Schimmel, Fogging Ursachen Erscheinungen und mietrechtliche Konsequenzen

-------------------------------------------------------------

Sachsen-Anhalt:

06.11.2013
Magdeburg
Verwalterstammtisch

13.11.2013
Halle
Verwalterstammtisch

20.11.2013
Mitgliederversammlung

23.11.2013
2. Sachsen-Anhaltinischer Verwaltungsbeiratstag

-------------------------------------------------------------

Schleswig Holstein / Hamburg / Mecklenburg-Vorpommern:


22.10.2013
Rostock-Warnemünde
Seminar: Baurecht für WEG-Verwalter

19.11.2013
Hamburg
Seminar: Die rechtssichere Erstellung einer Wohngeldabrechnung

-------------------------------------------------------------





DDIV Premiumpartner

 



DDIV-Kooperationspartner

 

 

 

 

 

 

Impressum

Herausgeber:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. (DDIV)
Dorotheenstr. 35
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Stephanie Benusch, Martin Kaßler, Katharina Bergami