Ausgabe 16. Juni 2014

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Immobilienverwalter/innen,

es gibt Themen, die brennen sprichwörtlich unter den Nägeln – die energetische Sanierung in Wohnungseigentümergemeinschaften ist eines. Das wurde am vergangenen Donnerstag bestätigt, denn groß war der Andrang beim Auftakt zur Veranstaltungsreihe von KfW und DDIV. Für all diejenigen, die keinen der begehrten Plätze ergattern konnten oder für die der Weg in die Hauptstadt zu weit war, gibt es Gutes zu berichten: Noch in diesem Jahr sind weitere bundesweite Termine für das Fachsymposium geplant, die wir Ihnen in den kommenden Wochen bekannt geben werden.

Auch das Anliegen der Mindestqualifikation für Verwalter drängt. In der vergangenen Ausgabe berichteten wir über unser Gespräch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold. Wenige Tage später war der DDIV zu einem Interessensaustausch beim PStS. Ulrich Kelber im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz geladen. Rede und Antwort stand auch Gerd Billen, ebenfalls Staatssekretär im BMJV, dessen Interview Sie in der aktuellen Ausgabe der DDIVaktuell lesen.

Sie sehen, wir nehmen unseren Auftrag ernst: Wir sind Ihre Vertretung im politischen Berlin und engagieren uns mit Nachdruck für Ihre Interessen und drängenden Themen der bundesdeutschen Verwalterwirtschaft.

Davon können Sie sich auch auf dem >>22. Deutschen Verwaltertag am 18./19.September in Berlin überzeugen. Wir freuen uns auf Sie!

In diesem Sinne!

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter - eine starke Gemeinschaft!

 

 
 

Aktuelles aus der Verwalter- und Immobilienwirtschaft






(c) beermedia/Fotolia.com

Umfrageergebnis: Im Schneckentempo zum energieneutralen Gebäudebestand

Der DDIV als Spitzenverband der Verwalterbranche fordert erneut die Einführung einer Sanierungs-AfA und regt an, die geplante Befristung der Modernisierungsumlage fallen zu lassen. Gleichzeitig sollten Landes- und Hausbanken flächendeckend KfW-Kredite besser durchreichen. Das sind nur einige Schlussfolgerungen des DDIV, die auf einer Umfrage des DDIV zur energetischen Sanierung in Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) basieren. Lesen Sie mehr...




 



(c) DDIV

Erfolgreicher Auftakt: Symposiumsreihe energetische Sanierung durch WEG startet in Berlin

Zusammen mit der KfW und dem VDIV Berlin-Brandenburg lud der DDIV vergangenen Donnerstag zum Fachsymposium in die Räumlichkeiten der KfW nach Berlin. Bis auf den letzten Platz ausgebucht, gab das Symposium den Auftakt zu einer bundesweiten Veranstaltungsreihe für Haus- und Immobilienverwalter zur energetische WEG-Sanierung. Am Ende des Tages waren sich Referenten und Teilnehmer einig: Es gibt für Immobilienverwalter, Eigentümer, Politik und Fördermittelgeber noch viel zu tun! Lesen Sie mehr ...





 



(c) Frank Ossenbrink, BMJV

Interessensaustausch im BMJV: Ministerium aufgeschlossen gegenüber Zugangsvoraussetzungen für Immobilienverwalter

Nachdem der DDIV bereits Anfang Juni mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold vom BMUB zu einem persönlichen Austausch zusammenkam, lud wenige Tage später der Parlamentarische Staatssekretär Ulrich Kelber ins Bundesministerium für Justitz und Verbraucherschutz (BMJV) zum Gespräch. Dabei konnte sich DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler davon überzeugen, dass die Signale auf eine Umsetzung der im Koalitionsvertrag vorgesehenen Einführung von Zugangsvoraussetungen gut stehen. Zwar liege die Federführung im Bundeswirtschaftsministerium, aber das BMJV wird das Anliegen des DDIV unterstützen, so Kelber gegenüber dem DDIV. Lesen Sie mehr...




 



(c) AVR


DDIVaktuell: BMJV-Staatssekretär Gerd Billen im Interview

Der politische Schwerpunkt des aktuellen Heftes bildet das Interview mit Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz. Im Gespräch mit DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler erkennt Billen die Forderungen des DDIV nach Mindestanforderungen und Versicherungspflichten für Immobilienverwalter an und bestätigt den Anlauf des BMJV zur Einführung von Zugangsvoraussetzungen für Verwalter. Sie haben noch kein Abo? Werden Sie Mitglied in einem der DDIV-Landesverbände oder abonnieren Sie DDIVaktuell direkt. Lesen Sie mehr...




 



(c) edbockstock/Fotolia.com

Altersgerechter Umbau: Bundesmittel ab 2015 um 10 Mio. Euro erhöht

Für das KfW-Zuschussprogramm „Altersgerecht Wohnen“ hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags in seiner abschließenden Sitzung zum Bundeshaushalt 2014 Mittel in Höhe von 10 Millionen Euro von 2015 bis 2018 festgelegt. Dies stellt einen wichtigen Schritt dar, um dem demografischen Wandel gerecht zu werden. Lesen Sie mehr…




 


 













(c) DragonImages_Fotolia.com


Neue Kooperationen: DDIV strickt Partnernetz weiter

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) heißt aktuell gleich vier neue Partnerunternehmen willkommen: Neuer Premiumpartner ist die Eurofins NDSC Umweltanalytik GmbH. Als einer der führenden Analyse-Dienstleister ist das Hamburger Laborunternehmen auch international tätig. Der Schwerpunkt des Geschäftsfeldes liegt auf Umweltanalytik. Für DDIV-Mitglieder ist das Unternehmen damit der Ansprechpartner, wenn es um die Beprobung rund um den Gebäudebestand geht. Lesen Sie mehr…







(c) TiberiusGracchus_Fotolia.com

Erhebung: Jeder dritte Mieter könnte sich Eigenheim leisten

Jeder dritte Mieter in Deutschland hätte genug Geld, um ein Eigenheim zu finanzieren. Das hat aktuell eine gemeinsame Studie des Beratungsunternehmens Prognos und des Allensbach-Instituts im Auftrag des Verbands der Sparda-Banken ergeben. Zwar leben nur rund die Hälfte der Bundesbürger in den eigenen vier Wänden, zwei von drei könnten sich aber ohne weiteres Wohneigentum leisten. Lesen Sie mehr...







(c) DKB


5. DKB/DDIV-Fachsymposium für Immobilienverwalter in Hameln

Bereits seit langem richten DKB und DDIV in enger Zusammenarbeit ein Fachsymposium für Immobilienverwalter aus. In die fünfte Runde ging die Veranstaltungsreihe am 3. Juni in Hameln. Dort kamen mehr als 100 Teilnehmer aus Niedersachsen, Bremen, Nordrhein-Westfalen und Hessen zum fachlichen Austausch zusammen. Interessante Vorträge namhafter Referenten rundeten die Veranstaltung ab. Lesen Sie mehr…







(c) DDIV

DDIV startet erfolgreich beim Berliner Team-Staffel-Lauf

Die DDIV-Geschäftsstelle nahm erstmals beim Firmenlauf der 5x5 Kilometer Team-Staffel teil und trug das Motto des Verbands – das starke Team für professionelle Immobilienverwalter –  durch den Berliner Tiergarten. Nach zwei Stunden und 25 Minuten überquerte der letzte Läufer des DDIV unter lautem Jubel der Kollegen das Ziel. Lesen Sie mehr...










Tipps für den Verwalteralltag




  
(c) Robert_Kneschke_Fotolia.com

Sicher ist sicher: Impressumspflicht in sozialen Netzwerken

Seit mehreren Jahren gibt es immer wieder rechtliche Streitigkeiten und gerichtliche Vorgaben im Hinblick auf erforderliche Impressumsangaben bei sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing oder Google plus – verbunden mit entsprechenden Abmahnwellen. Nun hat das Landgericht Dortmund entschieden, dass eine Impressumspflicht auf der Business-Plattform XING besteht. Ob diese nun grundsätzlich gilt, ist allerdings noch offen. Lesen Sie mehr…

 

 



(c) vege_Fotolia.com

BGH: Beruflicher Auslandsaufenthalt? Recht zur Untervermietung!

Den Mietern einer Dreizimmerwohnung, die sich aus beruflichen Gründen mehrere Jahre im Ausland aufhielten, wurde die Untervermietung zweier Zimmer versagt. Nun entschied der BGH, dass der Vermieter den Mietern zum Schadensersatz verpflichtet ist, da die Erlaubnis zur Untervermietung pflichtwidrig verweigert wurde. Lesen Sie mehr…

 





(c) weseetheworld_Fotolia.com

 

BGH: Wann der Vermieter vor die Tür getragen werden darf!

Der VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass eine Kündigung eines Mietverhältnisses dann nicht gerechtfertigt ist, wenn der Mieter seine Vermieterin vor die Tür trägt, wenn dieser sich damit gegen die Verletzung seines Hausrechts wehrt. Ein Mieter hatte seine Vermieterin wortwörtlich vor die Tür getragen, nachdem diese gegen den Willen des Mieters unberechtigt Räume betrat. Lesen Sie mehr…



 


(c) Lydia_Geissler_Fotolia.com

Brasilien auf dem Balkon – was während der WM erlaubt ist

Die Fußball-Weltmeisterschaft hat gerade begonnen und schon hüllt sich das Straßenbild vielerorts in ein schwarz-rot-goldenes Farbenmeer. Öffentliche Plätze, Kneipen und Biergärten werden wieder zu begehrten Public-Viewing-Zonen. So beliebt das auch ist, nicht jeder möchte sich zum Fußballschauen ins große Getümmel stürzen. Glücklich ist der, der Garten, Terrasse oder Balkon sein Eigen nennt. Lesen Sie mehr...





(c) KUNZE Beteiligungen und Verwaltung AG

Gefragt...

In unregelmäßigen Abständen lässt der DDIV Unternehmen aus der Wohnungswirtschaft und angrenzender Gebiete zu Wort kommen. In dieser Ausgabe lesen Sie ein Interview mit Richard Kunze, Vorstand der KUNZE Beteiligungen und Verwaltung AG in Worms und Referent auf dem diesjährigen 22. Deutschen Verwaltertag. Als ausgewiesener Experte leitet er das Fachforum "Übernahme. Welche Aufgaben erwarten den neuen Verwalter nach Übernahme einer Immobilienverwaltung". Erfahren Sie schon jetzt mehr zum Thema und lesen Sie das Interview...





(c) Kraemerverlag


Buchtipp: "Neues Wohnen in der Stadt" von Wüstenrot Stiftung (Hrsg.)

Städte erfahren derzeit eine wahre Einwohner-Rückkehr. Vor einigen Jahren sah das Bild noch anders aus: Abwanderung und Suburbanisierungsprozesse – raus aus der Großstadt,  rauf auf das Land, rein in die Natur. Doch mittlerweile ist nicht mehr nur die Wiederkehr in Großstädte wie Berlin, Hamburg und München zu verzeichnen. Auch die Klein- und Mittelstädte profitieren von dem immer noch andauernden Trend. Die Wüstenrot Stiftung hat sich dieses Phänomen in dem Buch „Neues Wohnen in der Stadt“ angenommen.

Für Städte ist es heutzutage wichtig, vielfältige und qualitative Angebote für Wohn- und Lebensräume zu schaffen und dabei unterschiedliche Bevölkerungsgruppen und Lebensstile anzusprechen. „Neues Wohnen in der Stadt“ dokumentiert nicht nur eine breite Übersicht über die derzeitigen Bauaufgaben, es beleuchtet in ergänzenden Beiträgen unterschiedliche Aspekte.  Die Revitalisierung der städtischen Wohnsituation in Deutschland ist anhand vieler Beispiele und reich bebildert untersucht und dargestellt worden.

Wüstenrot Stiftung (Hrsg.): Neues Wohnen in der Stadt. 2012, Karl Krämer Verlag, 228 Seiten, 24,50 Euro.

 

 





Dienstleister-News







ImmobilienScout24 übernimmt Immobilien.net in Österreich

Die Scout24-Gruppe setzt ihren Wachstumskurs weiter fort und übernimmt den österreichischen Immobilienmarktplatz Immobilien.net. Die Akquisition gehört zu den größten Übernahmen in der Geschichte der österreichischen Online-Branche. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Lesen Sie mehr...







Unternehmensbefragung: Finanzierungssituation so gut wie noch nie

Die deutschen Unternehmen sind finanzstark. Ihre Finanzierungssituation hat sich in den zurückliegenden 12 Monaten sogar nochmals verbessert. Nur noch 18 Prozent der Unternehmen berichten von gestiegenen Schwierigkeiten bei der Kreditaufnahme. Das sind vier Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Lesen Sie mehr...

 







MVV Energie beteiligt sich an LED-Beleuchtungsspezialisten

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie will sich künftig gezielt um die wachsende Nachfrage aus Industrie, Gewerbe und Kommunen nach hocheffizienten energie- und damit kostensparenden Beleuchtungslösungen kümmern und beteiligt sich über seine Tochtergesellschaft MVV Enamic mit 26 Prozent an dem Luxemburger Lichtspezialisten luminatis. Lesen Sie mehr...

 







TÜV SÜD übernimmt cgmunich Gruppe

TÜV SÜD übernimmt die cgmunich Gruppe aus München und setzt damit den Ausbau der Real-Estate-Leistungen gezielt fort. Mit knapp 50 Mitarbeitern ist cgmunich einer der führenden Spezialdienstleister im Real-Estate- und Facility-Management-Consulting. Nach dem Einstieg in den TGA-Planungsmarkt erweitert TÜV SÜD durch die aktuelle Übernahme sein Portfolio um Leistungen zur Strategie- und Prozessberatung. Lesen Sie mehr...

 











Veranstaltungstipp





(c) vege_Fotolia.com

Wie optimiere ich unternehmensinterne Strukturen? Fachseminar am 8. Juli in Saarbrücken!

Controlling wird auch für Immobilienverwaltungen immer wichtiger. Der permanent steigende Kostendruck sowie die ständige Erweiterung des Aufgabenfeldes und die damit einhergehende Arbeitsüberlastung der Immobilienverwalter macht Controlling unverzichtbar. Dabei ist die Beschaffung, Aufbereitung und Analyse von Daten zur Vorbereitung zielsetzungsgerechter Entscheidungen wesentlich.

Machen Sie ihr Unternehmen fit für die Zukunft und melden sich gleich für das Fachseminar am 8. Juli 2014 in Saarbrücken an. Hier geht es zur Anmeldung...


  

 



Veranstaltungs- und Seminarübersicht (Juni- September 2014)

>> Eine Übersicht der Landesverbände erhalten Sie hier! <<

Baden-Württemberg:

25.06.2014
Tauberbischofsheim
Aktuelles für die Wohnungswirtschaft

26.06.2014
Bietigheim-Bissingen
Erfolg durch Serviceorientierung - Kundenbindung auch in schwierigen Situationen 

02.07. 2014
Freiburg
Aktuelles für die Wohnungswirtschaft

09.07.2014
Mannheim
Rechtliche Probleme durch clevere Kommunikation vermeiden

16.07.2014
Baden-Baden
Aktuelle Rechtsprechung zum WEG für die Verwalterpraxis

22.07.2014
Weingarten
Verwaltungsbeiratsschulung

16.09.2014
Neckarsulm
Aktuelles für die Wohnungswirtschaft

 

-------------------------------------------------------------

Bayern:

Informationen zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der >>Seminarübersicht.

Zudem bietet der Verband bundesweite Onlineseminare an. Alle Infos dazu finden Sie >>hier.

------------------------------------------------------------- 

Berlin/Brandenburg:

>>Alle Seminare und Online-Anmeldemöglichkeit 

24.06.2014
Berlin
Mitgliederversammlung mit anschließender Grillparty

23.07.2014
Berlin
VDIV BB Online-Seminar

30.08.2014
Berlin
Verwaltungsbeiratsseminar

18./19.09.2014
Berlin
22. Deutsche Verwaltertag
>>Programm und Anmeldeunterlagen <<

Hessen:

26.06.2014
Bad Homburg
Aktuelle Probleme bei der Abgrenzung von Gemeinschaftseigentum und Sondereigentum 

22.07.2014
Neu-Isenburg
Welcher Versicherungsschutz ist für den Verwalter und seine WEGs optimal?

-------------------------------------------------------------

Nordrhein-Westfalen:

23.06.2014
Köln
1x1 der WEG als Arbeitgeber und der Stellung des Verwalters in diesem Arbeitsverhältnis

29.08.2014
Burg Schnellenberg
Sommerseminar Attendorn 2014

08.09.2014
Köln
Mängelansprüche gegen den Bauträger

-------------------------------------------------------------

Rheinland-Pfalz/Saarland:

02.07.2014
Saarbrücken
Verwalterforum (WEG und Mietrecht)

08.07.2014
Saarbrücken
Controlling in Immobilienverwaltungen. Wie optimiere ich unternehmensinterne Strukturen?

11.09.2014
Saarbrücken
Konfliktmanagement: Erfolgreiche Strategien im Umgang mit Eigentümer und Mieter

-------------------------------------------------------------

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern e.V.

16.09.2014
Hamburg
Aktuelle Miet-Rechtsprechung





DDIV Premiumpartner









 





DDIV Bildungspartner






 

 





 







 

DDIV Kooperationspartner


 



 



 

 

Impressum

Herausgeber:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. (DDIV)
Dorotheenstr. 35
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Stephanie Benusch, Andreas Handke, Martin Kaßler, Antje Katrin Piel