Ausgabe 18. August 2014

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Immobilienverwalter/innen,

während Sie vielleicht noch in Ihren wohlverdienten Sommerferien entspannen oder bereits die ersten Beschlüsse der Eigentümerversammlungen umsetzen, laufen beim DDIV die Vorbereitungen für den 22. Deutschen Verwaltertag am 18./19. September auf Hochtouren. Auch in diesem Jahr erwarten wir Sie in Berlin zum fachlichen Austausch auf höchstem Niveau. Sollten Sie sich noch nicht registriert haben, empfehlen wir Ihnen: Melden Sie sich schnellstens an und lassen Sie es sich nicht entgehen, wenn die zahlreichen Referenten ihre wertvollen Praxiserfahrung an Sie weitergeben wollen! Hier finden Sie das vollständige Programm.

Wissen weitergeben wollen wir auch an diejenigen, die maßgeblich an allen Entscheidungen rund um die WEG beteiligt und doch oft fachfremd sind: Die Verwaltungsbeiräte. Hierfür haben der DDIV und seine Landesverbände zusammen mit der Redaktion von DDIVaktuell eine Sonderpublikation entwickelt, die wertvolle Informationen rund um die WEG-Verwaltung zusammenträgt. Von der Sonderpublikation „DDIVaktuell – Verwaltungsbeirat“ , die parallel zur DDIVaktuell-Ausgabe 07/2014  Ende Oktober erscheint, können auch Sie profitieren: Mit dem Versand des Magazins an bestehende und potenzielle Kunden stärken Sie Ihr Image als kompetente und serviceorientierte Hausverwaltung. Ausführliche Informationen dazu, wie aktuelle News, haben wir im Newsletter für Sie zusammengetragen!

In diesem Sinne!

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter - eine starke Gemeinschaft!
 

Jetzt noch anmelden:

 
 

Aktuelles aus der Verwalter- und Immobilienwirtschaft



 


 
(c) Michael Staudinger/ Pixelio


Gemeinden schrauben Grundsteuer nach oben

Der Hebesatz für die Grundsteuer B ist laut Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in diesem Jahr erneut angehoben worden. Im Durchschnitt liegt der Wert der bundesdeutschen Gemeinden mit mehr als 20.000 Einwohnern bei aktuell 502 %. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg von vier Prozentpunkten. Die Hebesätze, die ein Immobilienbesitzer zahlen muss, variieren jedoch stark von Gemeinde zu Gemeinde. Lesen Sie mehr…


 


 


 
(c) ZAE Bayern

Nachfrage nach KfW-Mitteln zur energetischen Sanierung steigt um 10 %

Die Nachfrage nach KfW-Fördermitteln zur energetischen Sanierung im Wohnungswesen ist im ersten Halbjahr 2014 um rund 10 % gestiegen. Besonders stark nachgefragt wurden Fördermittel aus den Programmen Energieeffizientes Bauen und Sanieren, die sich insgesamt auf 5,1 Mrd. Euro beliefen, 0,5 Mrd. Euro mehr als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt bewilligte die KfW im Rahmen der Wohnraum-Förderprogramme Kredite und Zuschüsse in Höhe von 7,6 Mrd. Euro. Trotz der steigenden Nachfrage drängt der DDIV auf eine intensivere Informationspolitik seitens der Politik insbesondere gegenüber Verwaltern und Wohnungseigentümern zu Sanierungsmöglichkeiten. Lesen Sie mehr…


 


(c) AVR

Sonderpublikation für Eigentümer: „DDIVaktuell – Der Verwaltungsbeirat“

Neben den Eigentümern entscheidet im speziellen der Verwaltungsbeirat über die Bestellung des Verwalters und ist damit Hauptansprechpartner und Entscheidungsträger rund um die zu verwaltende WEG. Eine Hilfestellung für fachfremde Verwaltungsbeiräte gibt jetzt der DDIV mit dem Sonderheft  „DDIVaktuell – Der Verwaltungsbeirat“, welches parallel zur Ausgabe 07/2014 Ende Oktober erscheint. Lesen Sie mehr…

 


 



(c) birgitH/pixelio.de

Bereits jetzt 15 % mehr genehmigte Eigentumswohnungen in 2014

Bundesweit wurden im ersten Halbjahr 2014 bereits 136.843 neue Wohnungen genehmigt. 9,6 % mehr als im 1. Halbjahr 2013. Besonders Eigentumswohnungen und Mehrfamilienhäuser tragen zum Wachstum bei: Die Zahl der genehmigten Wohnungen in Mehrfamilienhäuser stieg um 12,8 %, in Eigentumswohnungen sogar um 14,3 %. Spitzenreiter sind Wohnheime – hier wurden über 50 % mehr Wohnungen genehmigt. Lesen Sie mehr…

 

 

 

Jetzt abräumen: hochwertige Preise auf dem 22. Deutschen Verwaltertag gewinnen

Der 22. Deutsche Verwaltertag am 18./19. September in Berlin verspricht Weiterbildung auf höchstem Niveau. Zum wertvollen Fachwissen können die glücklichen Gewinner des neu gestalteten Ausstellergewinnspiels zusätzlich tolle Preise mit nach Hause nehmen. Die namhaften Unternehmen der begleitenden Fachausstellung haben für Sie Artikel wie ein neues iPad, Reisegutscheine, ein Jahr kostenlosen Strom oder ein handsigniertes Trikot vom FC Schalke 04 bereit gestellt. Lesen Sie mehr…


 


 


 




 


(c) vege/Fotolia.com

Zweckentfremdung der Instandhaltungsrücklage in Ausnahmefällen zulässig

Wohnungseigentümer können einen Beschluss darüber fassen, dass der Verwalter wegen Liquiditätsengpässen auf die Instandhaltungsrücklage zurückgreifen darf. Dieser Beschluss entspricht aber nur dann einer ordnungsgemäßen Verwaltung, wenn die Einzelheiten der Verwendung eindeutig geregelt sind – wie die Dauer der Verwendung und die Höhe einer eisernen Reserve. Lesen Sie mehr…

 

(c) Halfpoint/Fotolia.com

17 % aller Mietverträge werden ungelesen unterschrieben

Eine aktuelle Umfrage im Auftrag von Immowelt zeigt, dass nicht alle Verbraucher vor Unterzeichnung ihres Mietvertrages diesen auch gelesen haben. 17 % der Befragten geben an, das Dokument zu unterschreiben, ohne es zuvor komplett durchzuschauen. 60 % derjenigen, die den Vertrag nicht vollumfassend lesen, korrigieren aber immerhin wichtige Angaben, wie die des Mietpreises. Lesen Sie mehr…



 


 
(c) Laguna35/Fotolia.com

Bund bietet Kommunen günstige Konversionsflächen

Die Bundesregierung plant, 158 noch vom Militär genutzte Liegenschaften zu schließen und preisgünstig an die Kommunen weiterzureichen. Bis 2016 könnten die Flächen unterhalb des Verkehrswertes an Kommunen abgegeben werden, wie es aus einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen heißt. Das Gesamtvolumen sei dabei auf vier Jahre und einen Betrag von 100 Millionen Euro begrenzt. Zu den derzeit von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben verwalteten Konversionsliegenschaften gehören 2.923 Wohngebäude mit 10.265 Wohnungen.


 

 
(c) Friedberg/Fotolia.com

Durchschnittswohnung in Deutschland ist 91 Quadratmeter groß

Im Durchschnitt ist die deutsche Wohnung 91 qm groß. Laut Informationen des Statistischen Bundesamtes fällt die Quadratmeterzahl mit der regionalen Achse von Südwest nach Nordost. So sind Wohnungen und Häuser in Rheinland-Pfalz und im Saarland mit im Schnitt 104 qm am größten, in Berlin mit 73 qm am kleinsten. Etwa neun Millionen aller Wohnungen in Deutschland sind Eigentumswohnungen in Wohnungseigentümergemeinschaften. Das gaben die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder nun bekannt und korrigierten damit ihre bereits veröffentlichten Zensusergebnisse vom Mai 2013. Lesen Sie mehr…


 





Tipps für den Verwalteralltag



 


(c) weseetheworld/Fotolia.com

Verwalter darf für einzelne Wohnungseigentümer keine Schriftsätze für das Gericht verfassen

Ein Verwalter darf alle Rechtsangelegenheiten wahrnehmen, die die Beziehungen zu Mietern, Bauhandwerk, Lieferanten und Personal einer betreuten Eigentümergemeinschaft betreffen. Werden gerichtliche Schriftsätze bezüglich eines Werklohnprozesses für einen einzelnen Wohnungseigentümer vorbereitet, besteht hingegen kein „Zusammenhang mit einer Hausverwaltung“ nach § 5 Abs. 2 Nr. 2 RDG – so das Oberlandesgericht Düsseldorf. Lesen Sie mehr…

 

 


(c) Reicher/Fotolia.com

Saarbrücken: Seminar zum Thema Konfliktmanagement

Kennen Sie erfolgreiche Strategien, um Konflikte mit Eigentümern und Mietern zu lösen? Am 11. September 2014 erläutert die erfahrene Referentin Carmen Fröhlich die Grundlagen der Kommunikation und zeigt Ihnen, wie Sie Konflikte erkennen und verstehen können. Mit praktischen Strategien und Maßnahmen erhalten Sie hilfreiche Werkzeuge, um zukünftig Konflikte erfolgreich und harmonisch lösen zu können. Lesen Sie mehr…

 

 

 
(c) Belfor.com

Belfor: Herbstseminar speziell für Immobilienverwalter

Die diesjährigen Belfor-Herbstseminare vom 23. bis 25. September 2014 in Unterföhring bei München befassen sich mit aktuellen Schadens- und Versicherungsthemen. In Rahmen des letzten Veranstaltungstages findet erstmals ein Tagesseminar speziell für Verwalter mit dem Thema „Verwalter im Spannungsfeld der Gebäudeversicherung“ statt. Der Vorteil für Mitgliedsunternehmen der DDIV-Landesverbände: Sie erhalten 50 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Lesen Sie mehr…

 

 

 
 
(c) Baufachmedien.de

Buchtipp: „EnEV 2014 im Bild – Praxisgerecht kommentiert und grafisch umgesetzt“ Jungmann/Lambrecht

Beim Planen und Bauen von Neubauten sowie bei energetischen Sanierungen und Umbauten im Bestand sind zahlreiche Vorgaben der Energiesparverordnung (EnEV) zu berücksichtigen. Das Buch macht die komplexen Anforderungen, Berechnungsansätze und Nachweisverfahren mit über 150 anschaulichen Zeichnungen und Tabellen leicht nachvollziehbar und vereinfacht die korrekte Auslegung und Anwendung der einzelnen Regelungen.

Sollte sich die EnEV inhaltlich ändern, hält ein Online-Aktualitätsservice das Werk auf dem neuesten Stand: Geänderte Buchseiten sind unter www.baurecht-im-bild.de bei Bedarf zum Download erhältlich. Dazu sind ausfüllbare Energieausweise im PDF-Format sowie weitere Infos z.B. zu offiziellen Bekanntmachungen und Auslegungen enthalten. Ein kostenloser Newsletter kündigt neue oder aktualisierte Inhalte an. 

Jungmann, Uli; Lambrecht, Klaus: „EnEV 2014 im Bild – Praxisgerecht kommentiert und grafisch umgesetzt“, Verlagsgesellschaft Rudolf Müller, 2014,151 Seiten, 59 Euro.


 





Dienstleister-News



 



Energieausweis für Immobilienanzeigen per Mausklick

Durch die Kooperation von Minol und ImmobilienScout24 können alle Inserenten von nun an direkt bei der online-Anzeigenschaltung einen Energieausweis beantragen und veröffentlichen. Die Minol-Software errechnet in Echtzeit die Energiekennwerte aus den eingegebenen Gebäudeinformationen und sendet diese sofort als Vorab-Information zurück. Kurze Zeit später erhält der Antragssteller den Energieausweis per Post und E-Mail. Lesen Sie mehr…




 


 


Webmaps: neues Karten-Paket für Bayern verfügbar

Ab sofort bietet Webmaps ein neues Bayern-Paket mit hochaktuellen Karten- und Fotomaterialien. Das Paket umfasst eine Flurkarte, eine Ortskarte und ein Orthophoto des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Bayern. Mit der digitalen Flurkarte, die amtliche und tagesaktuelle Daten zu Grenzen und Flurstücknummern im Maßstab 1:1.000 enthält, können Immobilienverwalter Exposés und Gutachten visualisieren. Lesen Sie mehr…


 


 


 


Video-on-Demand über Kabel Deutschland

Gestiegene Abrufzahlen von Video-on-Demand-Diensten zeigen, dass flexibles TV- und Kinovergnügen immer mehr zum Standard gehört. Kabel Deutschland folgt diesem Trend und bietet mit „Select Video“ einen Video-on-Demand-Dienst an, der Videothek und TV-Mediathek vereint. Die Videothek beinhaltet über 3.000 Filme und laufend wechselnde Neuerscheinungen. Der Dienst ist auf Knopfdruck und ohne Ladepausen in HD-Qualität oder 3D verfügbar. Lesen Sie mehr…




 



Techem steigert Konzernumsatz um 2,2 Prozent

Im Geschäftsjahr 2013/14 hat Techem einen Konzernumsatz von 719 Millionen Euro erzielt. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Anstieg von 2,2 Prozent. Der Geschäftsbereich „Energy Services“ war mit einem Umsatzplus von 7,6 Prozent maßgeblich am Wachstum beteiligt. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Techem ein Umsatzwachstum im einstelligen Prozentbereich. Lesen Sie mehr…



 


 





Veranstaltungstipps:  


  
 
    

10. September: VII. Bielefelder Verwalterforum

Im Wohnraummietrecht – nach und vor der Reform – sind immer noch viele Fragen offen. Als Nächstes steht die Mietpreisbremse in den Startlöchern. Welche Konsequenzen hat dies für den Immobilienverwalter? Das bereits zum 7. Mal stattfindende Verwalterforum des Verbandes der Nordrhein-Westfälischen Immobilienverwalter e.V. in Bielefeld, legt in diesem Jahr seine Schwerpunkte auf aktuelle Praxisthemen des Miet- und WEG-Rechts. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie im ausführlichen Programm. Lesen Sie mehr …



 



Veranstaltungs- und Seminarübersicht (August - November 2014)

>> Eine Übersicht der Landesverbände erhalten Sie hier! <<

Baden-Württemberg

16.09.2014
Neckarsulm
Aktuelles für die Wohnungswirtschaft

24.09.2014
Weinsberg
8. Ganztagesseminar

10.10.2014
Porsche Museum,
Stuttgart-Zuffenhausen
Festakt zum 30jährigen Jubiläum VDIV Baden-Württemberg

14.10.2014
Böblingen
Fachgespräch in Böblingen

21.10.2014
Raum Ulm
3. Halbtagesseminar

-------------------------------------------------------------

Bayern

Informationen zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der >>Seminarübersicht.

Zudem bietet der Verband bundesweite Onlineseminare an. Alle Infos dazu finden Sie >>hier.

-------------------------------------------------------------

Berlin/Brandenburg

>>Alle Seminare und Online-Anmeldemöglichkeit

30.08.2014
Berlin
Verwaltungsbeiratsseminar

18./19.09.2014
Berlin
22. Deutscher Verwaltertag
>>Programm und Anmeldeunterlagen <<

30.09.2014
Berlin
Kalkulation der Verwaltervergütung und Verwaltervertrag

08.10.2014
Berlin
Aus dem Lot: Wie begegne ich Störungen im Mietverhältnis und Wohnungseigentum?

14.10.2014
Berlin
Immobilienverwaltung von A wie Abberufung bis Z wie Zwangsverwaltung

06.11.2014
Berlin
Baumaßnahmen in der WEG. Was muss der Verwalter beachten?

18.11.2014
Berlin
Kompetenzen statt Zeugnisse! Suchkriterien ändern, kompetentes Personal finden

-----------------------------------------------------------------

Hessen

14.10.2014
Viernheim
Controlling in Immobilienverwaltungen

13.11.2014
Darmstadt
Verwaltungsübernahme einer WEG/Mietverwaltung – worauf ist zu achten?

------------------------------------------------------------

Mitteldeutschland

03.09.2014
Leipzig
20 Jahre VDIV Mitteldeutschland

------------------------------------------------------------

Niedersachsen/Bremen

18.11.2014
Bremen
Verwalterforum Bremen

-----------------------------------------------------------

Nordrhein-Westfalen

29.08.2014
Burg Schnellenberg
Sommerseminar Attendorn 2014

08.09.2014
Köln
Mängelansprüche gegen den Bauträger

10.09.2014
Best Western Hotel „Oldentruper Hof“
Bielefelder Verwalterforum

18.09.2014
Restaurant Aphrodite
Verwalterstammtisch

-------------------------------------------------------------

Rheinland-Pfalz/Saarland

11.09.2014
Saarbrücken
Konfliktmanagement: Erfolgreiche Strategien im Umgang mit Eigentümer und Mieter

09.10.2014
Ludwigshafen
Baurecht kompakt für WEG-Verwalter

15.10.2014
Trier
Verwalterforum


05.11.2014
CongressForum Frankenthal
Verwalterforum

11.11.2014
Ludwigshafen
Immobilienverwaltung von A wie Abberufung bis Z wie Zwangsverwaltung

-------------------------------------------------------------

Sachen-Anhalt

09./10.10.2014
Naumburg
XXXII. Naumburgseminar - Wohnungseigentum aktuell -
 
22.11.2014
3. Sachsen-Anhaltinischer Verwaltungsbeiratstag

-------------------------------------------------------------

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

16.09.2014
Hamburg
Aktuelle Miet-Rechtsprechung

01.10.2014
Rostock-Warnemünde
Kalkulation der Verwaltervergütung u. Verwaltervertrag

------------------------------------------------------------

 

Jetzt anmelden!

 



DDIV Premiumpartner









 







DDIV Bildungspartner





 





 







 

DDIV Kooperationspartner


 



 



 

 

Impressum

Herausgeber:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. (DDIV)
Dorotheenstr. 35
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Stephanie Benusch, Andreas Handke, Martin Kaßler, Georg Winkler